Torschuss-Strategie in der Fußball-Bundesliga

Nur wer schießt, kann treffen. Nur wer trifft, kann gewinnen. Eigentlich sehr einfach. Aus diesen Binsenweisheiten versuchen wir heute eine Torschuss-Strategie für die Bundesliga-Vorhersage zu erstellen.

Wir nehmen dazu eine Datenbank mit allen Spielen der bisherigen Bundesliga-Saison 2021/2022, in der Torschüsse genau erfasst sind.

Betano Sportwetten Bonus für die Bundesliga

Verschiedene Torschuss-Strategien

Da wir nicht wissen, welche Art von Torschuss und welche Art von Berechnung den meisten Profit verspricht, gehen wir verschiedene Ansätze durch.

Meine Thesen beginnen einfach und steigern sich dann immer weiter.

  1. These: Wer in der Vergangenheit mehr Torschüsse hatte, gewinnt das Spiel.

Um das zu berechnen, müssen wir einfach die Torschüsse beider Teams in den vorausgegangen Spielen aufsummieren und vergleichen.

Dann schauen wir, wer vor dem Spiel mehr Torschüsse hatte und das Spiel gewinnen konnte.

Aus diesen Gewinnern berechnen wir mit der Quote die Gesamtrendite auf alle Spiele der Saison.

Das sind die Ergebnisse

Wichtig sind die Spalten P (Gewinn / Verlust in Einheiten) und Q (Yield in %).

Strategie #1: Schuss+2,3 (Zeile 4 / Blau)

Mehr Torschüsse (H/A-Vergleich) UND Quote über 2,3 = +35% Yield / +23,8 Einheiten Gewinn

Am besten funktioniert der Vergleich der Torschüsse, wenn die Quote (Spalte O) des Favoriten mehr als 2,30 ist.

Das bedeutet, wenn ein Team in der Summe mehr Torschüsse hat als der Gegner UND eine Quote über 2,30 hat, dann beträgt der Yield wahnsinnige +35%! (Q4)

Man hätte damit in 68 Wetten (M8) +23,8 Einheiten Gewinn (P8) gemacht.

Angenommen unsere Einheit ist 100 Euro.

Dann hätten wir 68 Mal 100 Euro riskiert auf Quoten von 2,3 oder mehr.

Wir hätten zwar nur 30 Wetten gewonnen (M8), was nur 44,12% entspricht (O8).

Was Wett-Anfänger und Vollidioten als schlecht bezeichnen würden, bringt einen selten erreichten Gewinn von 2.380 Euro, weil die Quoten so hoch waren.

Am 22. Spieltag hätten wir so den Sieg von Greuther Fürth gegen Hertha vorhergesagt (Zeile 206). Die Quote wäre mit 2,98 locker über 2,30 gewesen.

Strategie #2: Schuss-Durchschnitts-Differenz 4MAX (Zeile 10)

Maximal 4 Torschüsse pro Spiel mehr = +15,57% Yield / +17,13 Einheiten Gewinn

Am zweit besten hätte der Vergleich der durchschnittlichen Torschüsse pro Spiel funktioniert.

Dazu müssen wir die Durchschnitte von einander Abziehen und eine Differenz berechnen.

Die Differenz der Durchschnittlichen Torschüsse muss idealerweise nicht größer sein als 4.

Wenn eine Heimmannschaft zu Hause im Schnitt mehr Torschüsse hat als die Auswärtsmannschaft, sollte also die ShotAVG-Differenz zwischen 0 und 4 sein.

Ebenso gilt für die Auswärtsmannschaft, die auswärts im Schnitt mehr Torschüsse hat als die Heimmannschaft, dass die ShotAVG-Differenz zwischen 0 und -4 sein muss.

In dieser Situation haben wir 110 Wetten (M10) von insgesamt 198 Bundesliga-Spielen bis zum 22. Spieltag.

Davon wären 55 gewonnen (N10)  worden, was genau 50% (O10) entspricht.

Aktuelles Video aus unserem YouTube-Kanal "Wett-Tipps heute & morgen"

Das reicht allerdings für einen Gewinn von +17,13 Einheiten (P10) bei einem Yield von +15,57% (Q10)

Strategie #3: Heimteam Schuss-Durchschnitt (Zeile 8)

Heimteam mit besserem Schuss-Durchschnitt: +16,25 Einheiten / +12,50% Yield

Diese Strategie ist denkbar einfach: Das Heimteam braucht mehr Torschüsse pro Spiel als das Auswärtsteam.

In diese Strategie fallen im Prinzip fast alle Spiele, so dass wir hier 130 Wetten (M8) in 198 Spielen haben.

Wir sagen mit der Schuss-Durchschnitts-Differenz voraus, wann die Heimmannschaft gewinnt.

Davon gewinnen wir 73 Wetten (N8), was einer Trefferquote von 56,15% entspricht (O8).

Der Gewinn würde hier stolze +16,25 Einheiten (P8) entsprechen, was einen Yield von +12,50% bedeutet (Q8)

 

Fazit zur Toschuss-Strategie

Die Torschuss-Strategie ist einfach, aber genial.

Es stimmt also: Wer mehr schießt, gewinnt.

Zumindest war das in den 22. Spieltagen der Bundesliga-Saison 2021/2022 der Fall.

Begünstigt wurde diese Strategie in dieser Saison allerdings von einer extremen Unentschieden Knappheit.

Lägen die Unentschieden in einem normalen Bereich von 30%, wären weniger Wetten auf Sieger gewonnen worden.

Hier hätte man dann die Wette mit einem Asian Handicap gegen ein Unentschieden absichern können. Ob das dann aber noch profitabel gewesen wäre, müsste man ausrechnen, was bei unterschiedlichen Asian Handicaps sehr aufwändig wäre.

Ich lasse es also erstmal so stehen und werde bei Gelegenheit die Strategie auf andere Saisons und Ligen anwenden.

So würde man dann herausfinden, ob es sich um einen Glückstreffer in dieser Saison handelt, oder ob die These im Fußball allgemein profitabel ist.

 

Was hast du von dieser Torschuss-Strategie?

Ich teile hier eine detailliertes Rezept zum Gelddrucken mit dir. Du wirst sonst im Internet wahrscheinlich nirgends eine profitable Sportwetten-Strategie kostenlos finden, bei der jemand Schritt-für-Schritt zeigt, wie man es selbst nachbauen kann.

Ich verstehe aber natürlich, dass es für die meisten nicht möglich ist diese Daten herunterzuladen und Excel-Berechnungen auf dem Niveau eines „Allianz-Versicherungs-Statistikers“ (Zitat von meinem Statistik-Berater Dr. Highroller) durchzuführen.

Deswegen kannst du dich hier über diesen Link bei Betano anmelden.

Wenn du dort mindestens 50 Euro einzahlst bekommen wir eine Provision und du kommst in unsere VIP-Gruppe, so dass du immer per Email informiert wirst, wenn es neue Signale gibt.

Schicke einfach eine Email mit dem Screenshot der Einzahlung an radek@xbet.tips.

Betano Bonus

Du kannst uns alternativ auch 100 Euro per Paypal an radek@blackjack-winner.de zahlen.

Sollten wir nicht mindestens 200 Euro Gewinn nach einer Saison machen, bekommst du das Geld zurück!