BUNDESLIGA TABELLENSTAND 2019/2020 – Aktuell mit Live-Ticker

Der aktuelle Bundesliga Tabellenstand im Live-Ticker

Bundesliga Tabellenstand der Saison 2018/2019

Spielstände bereitgestellt von Sofascore Live Ticker

ERKLÄRUNG

Der Bundesliga Tabellenstand hängt von folgenden Faktoren in der jeweiligen Reihenfolge ab:

  1. Punkte (Pkt – ganz rechts)
  2. erzielte Tore
  3. kassierte Tore (Gegentore)
  4. Gewonnene Spiele (W)

Die Mannschaft, die nach 34 Spieltagen beim Bundesliga Tabellenstand auf Platz 1 ist, ist Deutscher Meister. 

Die Mannschaften auf den Plätzen 2 und 3 qualifizieren sich direkt für die UEFA Champions League.

Der Viertplatzierte hat über eine Qualifikationsrunde mit zwei Spielen (eins zuhause und eins auswärts) die Chance sich ebenfalls für die Champions League zu qualifizieren. 

Der Tabellenfünfte spielt in der darauffolgenden Saison in der UEFA Euro League. 

Der Sechste kann sich über zwei Spiele gegen einen weiteren Qualifikanten aus einem anderen Land für die Euro League qualifizieren.

Platz 16 wird „Relegationsplatz“ genannt. Die Mannschaft, die nach dem letzten Spieltag Platz 16 belegt, muss gegen den drittplatzierten der Zweiten Bundesliga in zwei Spielen um den Verbleib in der Liga bzw. gegen den Abstieg spielen.

Die letzten beiden Mannschaften auf Position 17 und 18 steigen direkt in die zweite Liga ab. 

Die aktuellen Ergebnisse und der Bundesliga Tabellenstand im Video

Tabelle 2018 / 2019

Bundesliga Tabellenstand 2018/2019

Fazit zur Saison 2018/2019

Der Bundesliga Tabellenstand 2018/2019 hat im Vergleich zur Saison davor keinen neuen Meister hervorgebracht. Der FC Bayern München sicherte sich die Meisterschaft zum 7. Mal in Folge. Allerdings war die Meisterschaft so spannend wie schon lange nicht mehr. Erst am letzten Spieltag konnten sich die Bayern die Schale sichern.

Borussia Dortmund hatte zwischenzeitlich schon 9 Punkte Vorsprung, lies sich aber auf der Schlussgerade noch von den Bayern überholen.

Leipzig stand schon mehrere Spieltag vor Saisonende als dritter Champions-League-Teilnehmer fest und zog auch ins DFB-Pokal-Finale ein. Dort unterlag ide Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick dem FC Bayern mit 0:3.

Den vierten Champions-League-Platz sicherte sich am letzten Spieltag Bayer Leverkusen. Trainer Peter Bosz übernahm die Werkself auf Platz 9 und führte sie dank der Tore von Shooting-Star Kai Havertz noch auf Platz 4.

Der große Verlierer war Borussia Mönchengladbach, das unter Trainer Dieter Hecking den lange sicher geglaubten Champions-League-Platz durch eine schwache Rückrunde und acht Heimspielen ohne Sieg verspielte.

Eine der Überraschungen der Saison war der Tabellensechste  VFL Wolfsburg. Trainer Bruno Labbadia führte die Wölfe vom Abstiegskandidaten und Relegations-Teilnehmer der Vorsaison ins internationale Geschäft.

Für Forure sorgte auch Eintracht Frankfurt mit erfrischendem Offensivfußball. Mit dem Trio Jovic, Haller und Rebic stürmte Eintracht bis ins Halbfinale der Euroa League und scheiterte dort erst im Elfmeterschießen am späteren Sieger FC Chelsea.

In der Bundesliga reichte es noch für den 7. Platz, der zur Qualifikation zur Europa-League 2019/2020 berechtigte.

Enttäuschend verlief die Saison am Ende für Champions-League-Teilnehmer Hoffenheim. Nachdem bereits vor der Saison bekannt gegeben wurde, dass Trainer Nagelsmann den Verein nach der Saison in Richtung  Leipzig verlässt, war die Mannschaft aus dem Kraichgau für schwankende Leistungen bekannt. Durch drei Niederlagen aus den letzten vier Saisonspielen wurde die Teilnahme am internationalen Geschäft verpasst.

Mit Platz 10 war Fortuna Düsseldorf der beste Aufsteiger. Die Mannschaft von Trainer-Fuchs Friedhelm Funkel schlug unter anderem Borussia Dortmund und war so am Ausgang der Meisterschaft beteiligt. Auch gegen Bayern München holte die Fortuna beim 3:3 einen sensationellen Punkt.

Eine Saison zum Vergessen war 2018/2019 für den FC Schalke 04. Die Knappen wurden am Ende 14. Trainer-Legende Huub Stevens rettete seine Schalker sogar vor dem Abstieg.

Den Abstieg konnten mehrere Trainer beim Vorjahres 7. VfB Stuttgart nicht verhindern. In den Relegationsspielen unterlag Stuttgart mit Kapitän Mario Gomez Union Berlin.

Schon vorher standen die konkurrenzlosen Absteiger Hannover und Nürnberg mit gerade mal 21 bzw. 19 Punkten fest.

Tabelle 2017 / 2018

Bundesliga Abschlusstabelle 2017 / 2018

Abschließendes Fazit zur Saison 2017/2018

Traditionsmannschaften wie der Hamburger SV und der 1.FC Köln sind nur noch zweitklassig. Der VfL Wolfsburg, der vor 10 Jahren noch deutscher Meister unter Felix Magath geworden war, musste zum zweiten Mal in Folge in die Relegation. Und das obwohl die VW Werksmannschaft zu den finanziell potentesten Verein in der Liga gehört. Die sportliche Situation passt zur Krise des Autoherstellers, der den Verein aufgebaut hat.

Andere Mannschaften, die sich selbst als deutsche Top Teams sehen, wie Schalke 04, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen schafften zwar die Qualifikation fürs internationale Geschäft, zeigten aber extrem durchwachsene bis sehr schwache Leistungen, die das allgemein sinkende Niveau der Fußball-Bundesliga verdeutlichen.

Das Gefälle zwischen dem sechs maligen Meister Bayern München und der Konkurrenz ist nach wie vor riesengroß. Mannschaften, die Bayern München in dieser Saison besiegen konnten waren die TSG Hoffenheim, RB Leipzig, der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach. Drei Niederlagen davon übrigens unter Trainer Jupp Heynckes. Nur das 022 in der Vorrunde gegen Hoffenheim ging auf das Konto von Ancelotti. Die Retortenclub mit finanziell potenten Sponsoren aus Hoffenheim und Leipzig haben sich zum zweiten Jahr in Folge in der Spitzengruppe festgesetzt. Neben den Bayern und Dortmund werden sie langfristig durch ihre finanziellen Mitteln an der Tabellenspitze mithalten wollen. Ob ihm das gelingt, oder ob ihnen ein ähnliches Schicksal droht wie dem VfL Wolfsburg kann man zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Entscheidend wird sein, wie sich die Mannschaften in der Sommerpause verstärken und wie sich die Spieler bei der Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland präsentieren. Für die Saison 2018/2019 gibt es dann auch wieder jeden Spieltag eine Bundesliga Vorhersage auf Blackjack-Winner und das dazugehörige Video auf unserem Youtube Channel-Xbet-Tips.