MOTOGP Wetten – 2. Rennen 2019: Grand Prix von Argentinien in Termas de Rio Hondo

Das 1. Rennen 2019 in Katar konnte Ducati-Pilot Andrea Dovizioso (Italien) vor dem fünfmaligen MotoGP-Weltmeister Marc Marquez gewinnen. Mit 0,2 Sekunden Vorsprung setzte sich „Dovi“ am Ende knapp aber höchst verdient durch, da er ca. 90% des Rennens geführt hatte. 

Beim 2. Grand Prix 2019 in Argentinien holte sich Marquez fast schon erwartungsgemäß die Pole Position. Von Position zwei startet Yamaha-Pilot Maverick Vinales (Spanien) und Doviziose komplettiert die erste Startreihe als 3.

Wichtigstes Kriterium wird das Wetter sein. Wenn es hier regnet, wird es spektakulär. Wer noch nie ein MotoGP-Rennen gesehen hat, sollte um 20 Uhr deutscher Zeit DAZN einschalten.

MotoGP Wetten für den 2. Grand Prix 2019 in Argentinien

Für das MotoGP-Rennen in Argentinien habe ich folgende Ideen:

  • Marquez mag Argentinien nicht
  • Rossi ist in Argentinien immer relativ gut im Rennen
  • Die Strecke und das Wetter sorgen für Überraschungen
  • Qualifiying 2018: Pole Position Miller vor Pedrosa, Zarco und Rabat! Marquez 6. Dovi 8.
  • Rennen 2018: Crutchlow vor Zarco, Rins und Miller. Dovizioso 6. Marquez 18!

Fokus auf Zarco

Der Franzose konnte hier in der Moto2 zweimal gewinnen und auch in der MotoGP gute Leistungen zeigen. 2019 fährt er aber auf KTM und wird daher nicht um die vorderen Plätze konkurrieren. 

Dennoch liegt ihm die Strecke. Sollte er in einer Head-to-Head-Wette verfügbar sein, würde ich auf ihn wetten, weil er ein starker Racer ist und in meinen Augen einer der besten Fahrer. Mit einer Honda würde er sogar in einer Liga mit Marquez fahren. Aber das ist nur meine Theorie. Fakt ist: Er ist ein Value-Rider, der mehr kann als die Buchmacher denken könnten.

Und tatsächlich tut mir Tipico den Gefallen und bietet das Head-2-Head-Duell zwischen Zarco und Iannone an. 

Das ist umso besser, da Iannone vom letzten Platz startet! Da muss man zur Quote von 1.85 einfach DANKE sagen! Natürlich kann Zarco auch ausfallen oder einen schlechten Tag haben. Aber sowas kann immer vorkommen beim Wetten, deswegen ist die Wette trotzdem mega valuehaltig!

Alex Rins – der kommende Weltmeister?

Alex Rins ist ein überragendes Rennen in Katar gefahren. Mit Suzuki wurde er am Ende Vierter, konnte aber sogar ein paar Führungskilometer sammeln. Und das obwohl er als 11. gestartet war!!! 

Letztes Jahr war Rins bereits in Argentinien auf dem Podium nachdem er im Rennen 5. war. Grundsätzlich kann Rins im Rennen immer noch eine Schippe drauf legen und schlechte Startplätze veredeln. 

Sollte Rins in einem Duell Außenseiter sein, würde ich drauf setzen.

Und wieder tut Tipico mir hier einen Gefallen und bietet Rins im Head-2-Head-Duell mit Jorge Lorenzo an! Rins war letztes Jahr in Argentinien sogar 3. startet aber nur vom 16. Platz.

Lorenzo startet mit seiner neuen Honda von Platz 12, will aber wohl lieber vorsichtig fahren und ist im Regen sowieso nicht der Beste. Meine These: Wenn Rins durchkommt, wird er besser sein als Lorenzo. Gute – aber keine überragende Wette – mit Quote von 1.7 auf Rins.

GEGEN VINALES

Was immer geht: gegen Vinales setzen. Der ist zwar auf Yamaha und hat schon Rennen gewonnen. Aber er ist sehr wankelmütig und im Rennen im Zweifel schwächer als viele anderen.

Bei einem hektischen Rennen in Argentinien kann Vinales aber unter Umständen punkten. Er startet als 2. Auf Renndistanz sehe ich ihn schwächer als sein Head-2-Head-Konkurrent Dovizioso. Aber an einem guten Tag kann er für eine Überraschung sorgen, deswegen enthalte ich mich hier.

ZUM THEMA:   MotoGP Rennen am Sachsenring 2019 - Grand Prix von Deutschland

Weitere MotoGP-Wetten

Auf ALEIX ESPAGARO im Duell mit seinem Bruder Pol. Quote 1.7

Auf QUARTARARO im Duell mit Morbidelli Quote 1.85

Auf MOTO3-Sieger John MCPhee bei Quote 5.5

Für den zweiten MotoGP-Grand Prix 2019 in Argentinien gibt es einige interessante Head-2-Head-Duelle.

Ich werde nicht auf alle setzen, aber ich werde mir mal alle genauer anschauen.

DAS BRÜDERDUELL ZWISCHEN ALEIX UND POL ESPAGARO

Angefangen mit dem Brüder-Duell zwischen Aleix Espagaro und Pol. Beide mega-sympathisch und richtig coole Rennfahrer. Aber Aleix ist der ältere und auch in meinen Augen bessere Fahrer. Vor allem hat er auch das bessere Motorrad.

Also hier gehe ich auf ALEIX mit Quote: 1.7

DOVIZIOSO vs VINALES

Eine meiner Regeln lautet: GEGEN Vinales geht immer. Irgendwie halte ich wenig von Typen, die Maverick heißen. 
Dennoch enthalte ich mich hier einer Wette, weil ich auch kein Großer Dovi-Fan bin. Ich mag ihn zwar als Mensch, aber als Motorrad-Fahrer ist er mir ein wenig zu langweilig. Bei verrückten Rennen würde ich also eher auf Vinales gehen. Da ich das aber nichtwill, enthalte ich mich.

IANNONE vs ZARCO

Hier würde ich sogar 4 Einheiten setzen, wenn ich bei Tipico und den anderen Anbietern, die MotoGP anbieten nicht limitiert wäre.

Das ist in meinen Augen eine Mega-Value-Bet.

Ich bin aber auch ein sehr großer Zarco-Fan. + ich hasse Iannone, obwohl er ein echt guter Racer ist.

Zarco hat in Argentinien als einer der wenigen Fahrer in der Vergangenheit konstant gute Ergebnisse eingefahren. Vor allem konnte er in der Moto2 hier zweimal gewinnen. Er war im ersten Training sogar 7, obwohl er sich auf der KTM nicht wirklich wohl fühlt.

Aber in einem hektischen Regenrennen ist für ihn einiges drin, auch wenn er von fast ganz hinten startet.

Von de fakto ganz hinten startet Iannone. Außerdem ist Iannone eher der Schön-Wetter-Fahrer und ein großer Heißsporn, der eine hohe Sturz-Wahrscheinlichkeit mitbringt.

Zarco hingegen ist wahrscheinlich der ruhigste und intelligenteste Fahrer im Feld. Hoffentlich straft er mich nicht Lügen 😉

Tipp: ZARCO mit Quote 1.85

MILLER vs CRUTCHLOW

Ein unglaublich schwieriges Duell, da beide Argentinien sehr gern haben und stark sind. Crutchlow hat hier letztes Jahr sogar gewonnen. Vor Miller! Auch dieses Jahr ist Crutchlow wieder stark. Aber Miller auch. Crutchlow hat zwar das bessere Bike. Aber Miller hat eine unglaubliche Leistungs- und Lernkurve und ich denke, der wird noch besser werden als er ohnehin schon ist. Ich tendiere eher zum erfahreneren Crutchlow, aber ich respektiere die Leistungen von Miller und würde nicht gegen ihn setzen. Deswegen genieße ich das Rennen und wünsche beiden das Beste.

ROOKIE-DUELL: MIR vs BAGNAIA

Kurz und knapp: keine Emotionen. Keine Wette. Kann beide nicht einschätzen. Da kann alles passieren bei den beiden Rookies.

MORBIDELLI VS QUARTARARO

Quartararo ist ein großes Talent. Der 19-jährige war in Katar bei einem 1. MotoGP Rennen schon auf Platz 5 in der Startaufstellung und würgte dann vor Nervosität die Maschine vor dem Start ab. Dennoch fuhr er noch ein starkes Rennen. In Argentinien will er nun mit besserer Ausgangslage noch weiter vor. Morbidelli kann ich ehrlich gesagt schlecht einschätzen, weil ich auch nicht viel von ihm halte. Grundsätzlich ist das eine Wette auf das Talent von Quartararo, auch wenn der noch sehr ungeschliffen und Sturz anfällig ist.

Tipp: QUARTARARO Q1.85

RINS vs Lorenzo

Alex Rins ist ein unglaubliches Rennen in Katar gefahren und am Ende 4. geworden.
In Argentinien lief es in den Trainins-Sessions und in der Quali nicht so gut. Startplatz 16 ist alles andere als Rins‘ Niveau.
Aber Rins sagt von sich selbst: „Ich bin im Rennen stärker.“ Das stimmt definitiv.
 
Jorge Lorenzo hingegen startet als 12. vier Plätze vor Rins! Der dreifache Weltmeister ist aber auch alles andere als zufrieden mit seinem neuen Honda-Bike. Währen Team-Kollege Marquez dem 6. WM-Titel entgegen rennt, wird Lorenzo erst in der 2. Saisonhälfte wieder Podiumsluft schnuppern. Für ihm zählen vor allem Renn-Runden. Von daher wird er nicht soviel Risiko gehen wie Rins.
Vor allem ist Lorenzo der vielleicht schwächste Regen-Fahrer unter den Top-Piloten.
Für mich hält Rins hier die Trümphe in der Hand und kann die vier Plätze Unterschied zu Lorenzo mit einem ähnlich guten Rennen wie in Katar locker kompensieren.
Tipp: RINS mit Quote 1.7

RABAT vs ABRAHAM

Das ist jetzt kein Duell für Ästheten. Rabat hat aber definitiv mehr zu bieten als der tschechische Milliadärs-Sohn. Letztes Jahr war „Tito“ Rabat Vierter in Argentinien. Dafür ist die Wette mega valuehaltig. Go, Tito!

Rossi vs PETRUCCI

Das beste zum Schluss! „Rossi“ heißt passenderweise „König“. Der Italiener ist nicht nur der König der MotoGP, sondern auch der König von Argentiniens Rennstrecke. Zumindest was die Beliebtheit betrifft. 2015 feierte er hier den Sieg mit einem Maradonna-Trikot und die Masse flippte aus! 2019 ist der alte Mann mit 40 Jahren auf den 4. Startplatz gefahren. Und damit weit vor Petrucci. 
Die Quoten sind mit 1.4 auf Rossi und 2.6 auf seinen Freund und Landsmann Petrucci klar verteilt. Das ist echt ein fieses Duell, weil ich im Duell mit anderen Fahrern auf beide setzen würde. In Katar war Rossi auf Platz 5 gefahren. Vom 4. Platz aus hat Rossi absolut Sieg-Chancen. Egal, wie das Wetter wird. 
Petrucci muss hingegen auf möglichst viel Chaos und Regen hoffen. Der Italiener startet von Platz 10 und damit 6 Plätze hinter Rossi. Warum bietet der Wettanbieter überhaupt ein Duell der beiden an, wenn die Sache so klar ist!?
Weil es in Argentinien ein Regen-Rennen werden könnte. Und passend zu seinem Namen ist Petrucci  (vgl. „Petrus“) der „Wetterpatron“ der MotoGP.
Kein anderer Fahrer schafft es ein schwaches Bike mit der perfekten Mischung aus Gefühl und Risiko über Pfützen und Wasser zu steuern. Jedoch ist Petrucci mit der Werks-Ducati in seinem 2. Rennen noch nicht so firm. Daher spricht in dieser Wette 90% für Rossi. Die Quote von 1.4 ist immer noch gut, wenn es relativ trocken bleibt.
ABER: sollte es regnen, werden alle auf Petrucci schauen. Ich bin ein großer Fan des gelernten Polizisten und will ihn siegen sehen! Früher oder später wird ihm das gelingen. Warum nicht in Argentinien? Ich wette trotzdem nicht, weil es irgendwo auch Blasphemie wäre gegen Rossi auf einer Strecke zu setzen, auf der er sehr stark sein kann.

MOTO3 – SCHOTTISCHES WETTER

Noch eine „Value“-Wette auf den Sieger der Moto3.

ZUM THEMA:   NBA-Tipps mit +30 Einheiten im Januar 2019

Moto3 ist die kleinste Klasse und absolutes Glücksspiel hier auf einen Sieger zu tippen, weil in JEDEM Rennen die Entscheidung in der letzten Kurve fällt und vorher 3 bis 5 Fahrer um den Sieg kämpfen.

Das ist schön anzusehen oder unmöglich zu wetten. Warum dann trotzdem eine Wette auf den Sieger?

Wenns regnet ist der Schotte McPhee eine Macht. McPhee hat sowohl die meiste Erfahrung als auch das meiste Geschick bei Regen.

Die Quote von 5.5 ist also sehr attraktiv.