Allgemein

Sportwetten vs. Casino-Spiele: Wo haben Sie bessere Gewinnchancen?

Sportwetten vs. Casino-Spiele: Wo haben Sie bessere Gewinnchancen?

Wenn es darum geht, irgendeine Art von Spiel zu gewinnen, geht es immer um eines: „Wie hoch sind meine Gewinnchancen?

Diese Frage wird sowohl von denjenigen gestellt, die gerne Sportwetten spielen, als auch von denjenigen, die Casinospiele (Blackjack, Roulette, Texas Holdem, Spielautomaten usw.) lieben.

Wir haben hier, eine Liste mit wichtigen Informationen über verschiedene Glücksspiele zusammenzustellen. Dieser Artikel sollIhnen helfen, ein Spiel auszuwählen, das am besten zu Ihnen passt. So können Sie entscheiden, wo Ihre Gewinnchancen besser sind.

Lassen Sie uns gleich damit beginnen.

Continue reading →

Posted by Radek in Allgemein

Bundesliga Vorhersage und Wett-Tipps zum 21. Spieltag 2019/2020

Nach dem Achtelfinale des DFB-Pokals unter der Woche steht am Wochenende von Freitag den 7. Februar bis Sonntag 9 Februar der 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga auf dem Programm.

Der Höhepunkt ist das Spitzenspiel am Sonntag um 18 Uhr zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig. Bayern führt mit 42 Punkten die Tabelle an. Leipzig legt ein Punkt dahinter auf Platz 2.

Continue reading →

Posted by Radek in Allgemein, Bundesliga Vorhersage, Wett-Tipps heute und morgen

In den Startlöchern: alle Infos zur Europameisterschaft 2020

Am 12. Juni findet das Eröffnungsspiel der Fußball-EM 2020 statt. Für Wettfreunde gilt es, sich
schon jetzt in die Startlöcher zu stellen, die Mannschaften zu analysieren und das Training zu beobachten.
Denn im Sport ist kaum etwas dem Zufall überlassen, erstaunlich viele Entwicklungen sind mit einer
Portion Geduld und einer guten Beobachtungsgabe vorhersehbar.

24 Mannschaften – 12 Austragungsorte: ein Novum

24 Mannschaften nehmen an der Endrunde teil, genau wie es schon im Jahr 2016 der Fall war. Als
Austragungsorte wurden elf Städte in Europa ausgewählt, hinzu kommt Baku im asiatischen Staat
Aserbaidschan. Diese neue Form haben wir dem 60-jährigen Bestehen der UEFA zu verdanken, die sich
zum besonderen Anlass dafür entschied, insgesamt dreizehn, statt nur ein bis zwei Länder an dem großen
Jubiläum teilhaben zu lassen. Brüssel jedoch musste den Stab wieder abgeben, sodass am Ende "nur"
zwölf Staaten herauskamen, die den großen Fußballzirkus mitmachen dürfen. London übernimmt
Brüssels Spiele und noch dazu die beiden Halbfinalbegegnungen sowie das Finale.

Aserbaidschan schlüpfte im letzten Moment noch in den Bewerbertopf und erhielt als zwölfter Ausrichter
den Zuschlag. Eine wichtige Rolle bei dieser Entscheidung spielte sicherlich, dass das Nationalstadion
von Baku mit seinen mehr als 69.000 Sitzplätzen gerade frisch fertiggestellt wurde und somit bereit ist für
große Shows. Die Eröffnungsrunde ist übrigens im römischen Olympiastadion angesetzt und das Endspiel
findet am 12. Juli 2020 im Wembley-Stadion statt. Dann wird es endlich wieder einen neuen
Europameister geben, der dieses Mal nicht Portugal heißt – oder???

Deutschland – ein möglicher Europameister?

Natürlich kann man bezüglich des endgültigen Siegers geteilter Meinung sein, eine Favoritengruppe hat
sich jedoch deutlich herausgeschält. Dazu gehört weiterhin Deutschland, obwohl sich die DFB-
Mannschaft bei der WM 2018 historisch blamierte. Nach der Vorrunde gab es damals mehr denn je
Zweifel an der Gesamtleistung und der Grundhaltung des Trainers und der Spieler. Die meisten Profis,
die in der Bundesliga vor dem 20. Spieltag stehen, haben sich nach der WM gegen eine weitere
Zusammenarbeit mit Jogi Löw ausgesprochen.

Es wird spannend zu sehen sein, ob der Trainer mit dem Auftritt seiner Mannschaft bei der EM 2020 das
verlorene Vertrauen bei Fans und Profis zurückgewinnen kann. Derzeit versucht Löw, die Mannschaft mit
jungen deutschen Spielern wieder in Höchstform zu bringen. Diese mischt er mit der alten Garde wie
Manuel Neuer und Toni Kroos, denn auch Erfahrung zählt, wenn es um den Pokal geht. Doch wird die
Zeit wirklich reichen, um das Team zusammenzuschmieden und die offensichtlichen Mängel
auszugleichen? Wir halten ein Auge darauf.

Frankreich – der Weltmeister auf dem EM-Thron?

An Frankreichs Form gab es 2018 keine Zweifel. Souverän holte sich die Mannschaft den WM-Titel in
Russland, sie greift 2020 sicher auch gern zum EM-Pokal. Dabei könnte ein beachtenswertes Double
herauskommen, das die Konkurrenz natürlich mit aller Macht verhindern möchte. Die französische
Nationalmannschaft ist allerdings weiterhin sehr gut aufgestellt, es wird ein sehr hartes Brot, den
Doppelsieg zu verhindern. Antoine Griezmann und Kylian Mbappe befinden sich noch immer als zugkräftige Stars mit an Bord. Didier Deschamps holte sich ebenso wie Jogi Löw noch einiges junges
Blut hinzu, das sein Talent nun frei auf der Weltbühne entfalten darf. Das Equipe Tricolore wird nach
derzeitigen Prognosen nicht nur 2020, sondern auch in den darauffolgenden Jahren auf höchstem Niveau
spielen und hat deshalb höchste Beachtung verdient. Wir trauen den Franzosen derzeit alles zu.

England – endlich mal an der EM-Spitze?

Die Engländer könnten den Franzosen jedoch dazwischenkommen, denn sie sind aktuell richtiggehend
ausgehungert. Einen englischen Europameister hat es noch nie gegeben und der letzte Weltmeistertitel
wanderte 1966 auf die Insel . Das jetzige Team gilt als enorm offensiv, geradezu als wild.

Gareth
Southgate sorgte dafür, dass frische, spritzige Talente an die Front kamen und traf dabei nach vorläufiger
Einschätzung eine gute Wahl. Zur WM zeigten die Jungs bereits, was sie "drauf" haben und erregten mit
ihren heißen Offensiven jede Menge Aufmerksamkeit. Doch auch die englische Defensive ist bei Weitem
kein Mangelsektor. Als herausragend lässt sich Keeper Jordan Pickfort bezeichnen, der seine nicht ganz
so flinken Vorgänger ziemlich in den Schatten stellt. Die Three Lions sind also derzeit wirklich ernst zu
nehmende Gegner, sogar für Frankreich und erst recht für die Deutschen. Wird ihr Ehrgeiz diesmal
reichen, um endlich einmal Europameister zu werden?

Portugal – ein weiterer „Außenseitersieg“?

Mit Portugal hatte 2016 so ziemlich niemand gerechnet, und doch setzten sich die Südeuropäer mit einer
erstaunlichen Selbstverständlichkeit auf den Thron. Dass ihnen dieses Husarenstück ein zweites Mal
gelingt, glauben im Moment nur wenige – doch genau dieser Unglaube herrschte auch schon vor zwei
Jahren. Und was ist daraus geworden? Die Portugiesen bezwangen damals die Franzosen auf eigenem
Boden, eigentlich undenkbar und trotzdem wahr. Wer die Franzosen schlagen kann, der kann auch noch
etwas ganz anderes, wird sich Christiano Ronaldo denken und seine Mannschaft anweisen, wieder einmal
direkt den Pokal anzusteuern. So wird ein eigentlicher Außenseiter doch wieder zum geheimen Favoriten
und ein bisschen auch zum Sympathieträger. Selbst, wenn man eigentlich für Deutschland ist.
Natürlich sind als Favoriten auch noch die Niederlande, Kroatien und Spanien zu erwähnen. Es befinden
sich auch 2020 wieder viele Asse im EM-Ärmel, das macht die Sache schließlich so spannend.

Posted by Wett-Tipps in Allgemein

Wer gewinnt eigentlich die Champions League 2020???

Wer gewinnt die Champions League 2020? Nach 2 Spieltagen habe ich mir jetzt [Radek Vegas: 6.10.2019] gerade selbst diese Frage gestellt. Vor allem, weil Bayern gerade 7:2 gegen den Vorjahres-Finalisten Tottenham gewonnen hat. Und obwohl – oder gerade weil – die Münchner in der Bundesliga gerade 1:2 zu Hause gegen Hoffenheim verloren haben, lehne ich mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster: …

BAYERN GEWINNT DIE CHAMPIONS LEAGUE 2020!

Ich lege mich fest: Bayern kann die Champions League 2020 gewinnen. Warum auch nicht? In der Form wie in London gegen Tottenham können sie jeden schlagen.

Der Prophet gilt ja nichts im eigenen Land. Und Bayern wird von allen, außer seinen Fans, gehasst.

Ich möchte klarstellen, dass ich mich selbst nicht als Bayern-Fan bezeichnen würde. Das zeigt sich vor allem an diesen Punkten:

  • ich gehe ungern in die Allianz Arena
  • ich habe kein aktuelles Bayern-Trikot nur ein Schweinsteiger-Fake-Trikot aus dem Jahr 2008.
  • ich finde andere Vereine ebenfalls gut oder sogar besser

Daher schreibe ich das nicht, weil ich die rote Brille aufhabe. Und ich bin auch nicht betrunken 😀

Bayern ist stärker als letztes Jahr

Was war das für eine katastrophen Saison für Bayern 2018/2019! Nico Kovac wurde als neuer Trainer jedes Wochenende in Frage gestellt. Rummenigge und Hoeneß übertrumphten sich gegenseitig in Sachen Peinlichkeiten und der Sportvorstand ist sowieso das Hassobjekt der Medien. Gefühlt hätte Bayern absteigen müssen. Noch dazu gab man den Vereins-Legenden Robben und Ribery sehr viel Spielzeit.

Am Ende stand der Gewinn des Doubles aus Meisterschaft und Pokal zu Buche. Keine schlechte Ausbeute für einen Versager wie Kovac! Das ist übrigens Sarkasmus. Kovac hat es extrem schwer in München und hat trotzdem nicht aufgegeben. Das muss man ihm hoch anrechnen. Quertreiber wie Boateng und Hummels hat er entweder wieder auf Spur gebracht oder verkauft.

Dafür gabs zusätzlich noch sehr gute Verstärkungen mit Ivan Perisic und Philippe Coutinho. Die französischen Weltmeister-Verteidiger Hernandez und Pavard standen ja schon länger fest.

Damit hat Bayern 2019/2020 einen noch besseren Kader als 2020. Thomas Müller tut sich schwer Spielzeit zu bekommen und hat dennoch die meisten Assists.

Natürlich ist nicht jedes Spiel eine Augenweide. Bayern lässt wie letzte Saison Punkte liegen: 2:2 gegen Hertha am ersten Spieltag. 1:1 in Leipzig und jetzt sogar die erste Niederlage mit 1:2 gegen Hoffenheim. Kein Weltuntergang, wenn man sieht, wie viel Potential in der Mannschaft steckt!

Lewandowski so gut wie noch nie

Ein Grund, warum die Bayern die Champions League 2020 gewinnen können ist Robert Lewandowski. Der 9er ist in dieser Saison bisher so stark wie noch nie. Und das will was heißen! Hat er doch schon mehr als 200 Bundesliga-Tore erzielt. Aber international hat er seine letzten Glanzpunkte für Dortmund gegen Real Madrid 2013 gesetzt, als er mit dem BVB ins Champions-League-Finale einzog.

Bei Bayern war Lewi in der Bundesliga immer stark. Aber in wichtigen Spielen war er oft nicht zu sehen. Das hat er gegen Tottenham geändert. Vielleicht war es auch noch nicht ein allzu wichtiges Spiel, aber Tottenham hat definitiv eine sehr starke Mannschaft mit vielen guten Einzelspielern. Und dennoch hat Lewandowski sie schwindlig gespielt.

 

Er hat Zweikämpfe im Mittelfeld gewonnen! In einer Art und Weise, wie ich es selten von einem Mittelstürmer gesehen habe. Mit vollem Körpereinsatz und doch mit Leichtigkeit. [0:38 im Video]

Er schüttelt Gegenspieler ab, als wären sie lästige Fliegen. Ballannahme, Ballverarbeitung und Abschluss in einer Bewegung und in Rekordzeit. [1:00]

LEWANDOWSKI BESSER ALS GERD MÜLLER

Was Lewandowski gegen Tottenham gezeigt hat, war weltklasse. Nicht weltklasse, wie man es inflationär für jede halbwegs gute Aktion eines beliebigen Kickers verwendet. Sondern weltklasse wie die besten der Welt.

Er ist schnell, technisch brillant und jetzt auch noch fit wie noch nie. Kopfball stark und ein Killer vor dem Tor. Ignoriert man mal den Faux Pass aus dem Paderborn-Spiel.

11 Tore in den ersten 7 Bundesliga-Spielen. Der Vergleich mit Gerd Müller kommt wieder und ist doch unpassend. Müller war bei weitem nicht so vielseitig wie Lewandowski. Was Müller im 5-Meter-Raum machen konnte, lässt heute keine 3. Liga-Mannschaft zu.

Müllers Gegenspieler waren früher größtenteils Amateure oder Halb-Profis. Das Leistungsgefälle in der Bundesliga war gigantisch. 1974 kostete Bayerns günstigster Neuzugang gerade mal 9.000 Mark. Es war ein gewisser Karl-Heinz Rummenigge. Dagegen wurde Weltmeister und Top-Star Paul Breitner für 1.5 Millionen Mark an Real Madrid verkauft. Das 160-fache von Rummenigge. Müller bewegte sich irgendwo dazwischen. Viele Bundesliga-Spieler waren keine 1000 Euro wert. Heute kostet schon der „schlechteste“ 100.000 oder mehr.

Damals wurde nicht soviel trainiert und wert auf Athletik gelegt. Das Spiel war langsamer und gute Spieler waren anderen wesentlich klarer überlegen als heute. Und dennoch: Lewandowski trifft und trifft. Er schießt nicht nur viele Tore, sondern macht auch besondere Tore!

Lewandowski schießt Müller-Tore von außerhalb des Strafraums [1:05 im Vide0]!

Ich gehe sogar so weit und sage, dass Lewandowski so gut ist wie noch nie – und noch kein anderer Stürmer in der Bundesliga.

In dieser Form ist er für Bayern auch in der Champions League eine entscheidende Waffe. Kombiniert mit Coman und Gnabry sowie Coutinho kann Bayern eine der interessantesten Offensiven der Welt vorweisen und muss sich international vor niemandem verstecken.

Die anderen sind auch nicht perfekt

Wenn Bayern ein Spiel verliert wie gegen Hoffenheim, werden sie zerfleischt. Dabei vergisst man, dass alle Top-Teams der Champions-League hier und da patzen. Man bekommt es in Deutschland nur nicht immer mit.

Werfen wir deshalb mal einen Blick auf die anderen Top-Favoriten 2020!

DIE WAHRSCHEINLICHSTEN CHAMPIONS LEAGUE SIEGER 2020

Champions League Sieger 2020

Nach den Quoten vor der Saison zu urteilen, hat Manchester City die größten Chancen auf den Champions League Titel 2020.

Manchester City ist aktuell [Stand 06.10.2019] Top-Favorit mit einer Quote von 3.88.

Keine gute Wette. Denn warum sollte Manchester City besser sein als Barcelona, Liverpool oder Bayern?

Die Mannschaft von Pep Guardiola ist ohne Frage sehr stark. Sie haben den teuersten Kader und den vielleicht besten Trainer.

Laut Transfermarkt haben die Citizens einen Kaderwert von 1,28 Mrd. Euro. Dabei entfällt ein Großteil auf Kevin De Bruyne (130 Mio), Raheem Sterling (140 Mio), Leroy Sane (100 Mio – verletzt) und Bernado Silva (100 Mio). Zudem kommt noch der extrem torgefährliche Kun Aguero. Aber international haben diese Leute auch noch nicht viel gerissen. Dass ihr Marktwert nicht mehr als eine Blase ist, haben sie in der Champions League noch nicht bewiesen.

Ein richtiger Aggressiv-Leader ist nicht dabei und die Abwehr ist bestenfalls gut.

Irgendwas fehlt City. Vielleicht der entscheidende Funke in wichtigen Spielen? Vielleicht die mannschaftliche Geschlossenheit und die Chemie, die man nicht mit Scheich-Millionen zusammenkaufen kann?

Letztes Jahr scheiterte ManCity im Viertelfinale mit sehr viel Pech an Tottenham. Pech ist nur ein anderes Wort für Unvermögen.

In der Liga stellte City einen neuen Rekord als Meister auf und übertrumphte sogar Champions League Sieger Liverpool.

In dieser Saison hat City nach 7 Spielen 16 Punkte! Also auch nicht gerade perfekt! Da gab es ein 2:2 am 2. Spieltag gegen Tottenham. Der Quervergleich drängt sich auf, aber wird hier ignoriert. Und die ach so starken Citizens haben sogar mit 3:2 beim Aufsteiger Norwich City verloren.

Ok, das ist Bayern auch schon mal passiert. 1993 im UEFA-Cup. Damals noch mit den heutigen TV-Experten Lothar Matthäus, Thomas Helmer und Mehmet Scholl. Absolut sehenswert, auch wenn es nichts mit der Sache zu tun hat:

LIVERPOOL WIRD DEN TITEL NICHT VERTEIDIGEN!

Kommen wir zum Titelverteidiger! Liverpool war zwei Mal in Folge im Finale. Sie hatten 2019 auch viel Glück. Dass Barcelona nach dem 3:0-Hinspiel-Sieg kein einziges Tor im Rückspiel erzielt und tatenlos zu sieht wie Liverpool 4:0 gewinnt ist schon sehr unrealistisch. Im Finale war Liverpool dann auch froh gegen einen relativ schwachen Gegner wie Tottenham zu spielen, der sich so durchgemogelt hatte. Ajax war im Halbfinale ebenbürtig und wäre wohl die härtere Nuss gewesen.

Klopp sei der Erfolg mehr als gegönnt! Nur wird das nicht wiederholbar sein. Denn dafür ist Liverpool nicht gut genug. Die Quote von 7.33 auf den Champions League Sieg der Reds liegt am Erfolg aus der vergangen Saison und am starken Saisonstart in dieser Saison.

Der Marktwert der Reds liegt bei 1,07 Mrd. Die wertvollsten Spieler sind Virgil Van Dijk mit 100 Mio, Sane mit 120 und Salah mit 150 Mio. Der Wert des Trainers ist dabei kaum in Zahlen auszudrücken. Klopp ist einer der besten Trainer der Welt. Das steht außer Frage. Mit Dortmund ins Finale zu kommen und mit Liverpool zu gewinnen ist schon Mourinho-haft. Davon kann Pep nur träumen. Kovac übrigens auch. Aber manche Träume werden ja bekanntlich wahr.

Oder hätte es sich ein Zweitliga-Stürmer in den 90er Jahren träumen lassen mal einen Milliarden-Club zum Champions-League-Sieg zu führen?

Dennoch ist Liverpool absolut schlagbar. Barcelona hat das gezeigt. Andere werden das diese Saison auch noch zeigen. Bayern hat in der vergangenen Saison in Anfield 0:0 gespielt. Im Rückspiel unterlagen sie 0:3. Aber wie schon gesagt: diese Saison ist Bayern besser. Liverpool nicht unbedingt.

MESSI UND BARCA

Ich hatte in der vergangenen Saison auf Barcelona als Champions League Sieger getippt. Hatte dann kurzzeitig eine Idee mit Borussia Dortmund, die allerdings zugegebenermaßen zu weit hergeholt war. Auch vor dieser Saison habe ich Barcelona als Top-Favoriten gesehen. Damals hatte Barca eine Quote von 8.0.

Nach den ersten beiden Champions-League-Spielen ist die Quote leicht gesunken auf 7.13. Immer noch gut! Denn Messi war letztes Jahr mal wieder überragend! Im Halbfinal-Rückspiel gegen Liverpool haben ihn seine Mitspieler hängen lassen. Dennoch wurde Messi zum Weltfußballer gewählt. Vertretbare Entscheidung aufgrund seiner 12 Champions League Tore. Übrigens hatte die zweitmeisten Tore letzte Saison nicht etwa Cristiano Ronaldo, sondern: Robert Lewandowski mit 8!

Von den 1.18 Mrd. Euro Kaderwert gehen zu Recht 150 Millionen auf Messis Konto. Und das ist noch relativ wenig, wenn man bedenkt, dass ein Raheem Sterling mit 140 Mio extrem viele Vorschuss-Lorbeeren erhält.

Antoine Griezman ist mit 130 Mio ähnlich hochbewertet. Der Franzose hat bisher 3 Tore erzielt. Suarez traf in der Champions League gegen Inter Mailand zweimal. Barca ist gut aufgestellt, hat viel Erfahrung und wird in der KO-Phases dieses Jahr definitiv schwer zu schlagen sein.

Vor allem mit dem vielleicht besten Torwart der Welt: Andre Ter Stegen! Ich sagte ja schon, dass der Prophet im eigenen Land nichts gilt. Vor allem in Deutschland nicht.

DIE ANDEREN TEAMS

Die restlichen Teams kann man als Tagesform abhängig bezeichnen.

PSG hat in der Liga gegen Reims 0:2 verloren.

Real tut sich auch schwer. Nur 2:2 gegen Genk.

Wer mir gut gefallen hat ist Atletico Madrid im Spiel gegen Juventus Turin. Da hätte ich mehr von Juve erwartet und war positiv von Atletico überrascht.

Und nicht zu vergessen der Champions-League-Sieger-Besieger: SSC Neapel mit Carlo Ancelotti! Am 1. Spieltag 2019/2020 schlug Napoli den Kloppschen FC Liverpool gleich mal mit 2:0. Ancelotti kann Champions League. Dreimal hat er den Henkelpott schon gewonnen. Mit Napoli wäre es eine riesengroße Überraschung.

DARUM GEWINNT BAYERN DIE CHAMPIONS LEAGUE

Also, wenn Napoli Liverpool schlagen kann, dann kann Bayern das auch. Im Prinzip braucht man sehr viel Selbstvertrauen. Das hat Bayern gegen Tottenham gezeigt und geholt.

Erfahrene Top-Spieler mit dem Sieger-Gen. Das haben die Weltmeister Neuer, Boateng und Müller. Dazu haben sie den derzeit besten Stürmer der Welt mit Robert Lewandowski und mit Coman einen würdigen Ribery-Nachfolger.

Hinzu kommen der 4-Tore-Gnabry, der 150-Millionen-Coutinho und der neue „Boss“ Kimmich!

Da ist es nur verständlich, dass man sich nicht auf so graue Mäuse wie Hoffenheim konzentrieren will. Bayern ist für größeres bestimmt.

Letzter Fakt: Bayern scheiterte die letzten drei Saisons immer am späteren Champions-League-Sieger! Und jetzt sind die besser als in den Jahren zuvor! Wenn sich Lewandowski, Neuer oder Coman nicht wieder verletzten, ist alles drin! Auch der Champions-League-Sieg 2020.

Posted by Radek in Allgemein, Champions League, Wett-Tipps heute und morgen
Verschiedene Arten von Wettbetrug

Verschiedene Arten von Wettbetrug

Wo Geld im Spiel ist die beiden retten gibt es auch immer jede Menge dubiose Angebote. Wir geben hier einen Überblick über verschiedene Arten von Wettbetrug an konkreten Beispielen aus der Vergangenheit. Weitere Infos gibt es unter www.wettbetrug.info.

Wettbetrug beim Fußball

Jede Sportart, auf die man wetten kann, ist in irgendeiner Form schon mal Opfer eines Wettbetrugs geworden. Besonders anfällig dafür ist Fußball, da es das beliebteste Spiel der Welt ist. Die meisten Sportwetten werden auf Fußball abgeschlossen und das weckt natürlich das Interesse von Kriminellen.

Es gibt in den letzten Jahren einige Fälle von Wettbetrug beim Fußball.

100% Fixed Matches

Wer schon mal auf Facebook in einer Wett-Gruppe war, wird bestimmt schon mal den ein oder anderen Kommentar mit dem Versprechen von “Fixed Matches” gehört haben. Darunter versteht man maniulierte Spiele, bei denen der Ausgang im Vorfeld feststeht.

Allerdings sind diese “100% Fixed Matches” reiner Spam, mit denen Betrüger schnelles Geld von naiven Zockern machen wollen. Wenn diese Spiele durch Zufall so enden, wie vorhergesagt, könnte man meinen, dass es wirklich um Mafia-Matches geht. Aber man sollte definitiv die Finger davon lassen.

DER FALL HOYZER

Laut ZDF-Reportage “Skandal! Der verkaufte Fußball” (https://youtu.be/v6ripeKSk3o?t=1594) werden jährlich weltweit 500 Milliarden Euro umgesetzt.

2005 wurde der größte Wettbetrug in der deutschen Sportgeschichte aufgedeckt. Der Schiedsrichter Robert Hoyzer wurde zur tragischen Figur. Er hatte gegen Geld Fußballspiele manipuliert und selbst drauf gewettet. Knapp 70.000 Euro “verdiente” Robert Hoyzer mit der Manipulation von 6 Fußballspielen im DFB-Pokal, der 2. Liga und der Regionalliga. 4 davon liefen so, dass er und die Wettmafia abkassieren konnten.

Besonders in Erinnerung geblieben ist das DFB-Pokal-Spiel 2004 zwischen dem Hamburger SV und dem Regionalligisten SC Paderborn in der ersten Runde.

Rober Hoyzer gab seine Verbrechen zu. Er hatte selbst auf den Sieg der Paderborner gewettet und zusätzlich 20.000 Euro von der Wettmafia erhalten.

Zwei strittige Elfmeter und eine rote Karte wegen Schiedsrichter-Beleidigung gegen Hamburgs-Top-Stürmer Emile Mpenza sorgen nach einer 2:0-Führung für Hamburg noch zu einer 2:4-Niederlage.

Die Wurzel des Wettbetrugs lag damals beim Café King in Berlin-Charlottenburg. Die kroatischen Wettbetrüger bestachen neben Robert Hoyzer noch einige weitere Schiedsrichter, Assistenten und Spieler. Europaweit ließen sie Spiele manipulieren.

Ein interessantes Interview wie Wettbetrug funktioniert gibt es in diesem Video:

 

Moral oder Skandal – DAS WUNDER VON MARIBOR

Wenn so ein Fall bekannt wird, zeigt das auch, dass noch wesentlich mehr im Hintergrund läuft und Wettbetrug vor allem in niedrigen Ligen

Die ARD-Reportage “Im Griff der Zockermafia” (https://youtu.be/m_bwsjAlEgE) werden einige weitere Fälle vor allem im Jugendfußball thematisiert.

Aber auch das Europa-League Spiel zwischen NK Maribor und dem FC Brügge machte 2011 Schlagzeilen im Zusammenhang mit Wettbetrug.

Maribor führte bis zur 73. Minute 3:0 gegen die Belgier von Trainer Christoph Daum. Es folgte “Das Wunder von Maribor” und Brügge gewann noch mit 4:3! Moral oder Skandal?

Es gibt viele weitere Fälle im Profi-Fußball. Dort wird seitdem besser kontrolliert. Allerdings ist das Thema Wettbetrug nach wie vor ein großes Problem in niedrigen Ligen. Wenn die Spieler mehr Geld bekommen können, wenn sie verlieren, wird es immer wieder welche geben, die schwach werden.

GEISTERSPIELE

Der Wettbetrug geht sogar so weit, dass man auf Fußballspiele wetten kann, die gar nicht stattfinden! Diese sogenannten “Geisterspiele” werden dem Wettanbieter vorgegaukelt.

Das U21-Länderspiel Turkmenistan gegen Malediven soll angeblich am Montag, 16. Januar 2012 um 10 Uhr in Kuala Lumpur stattgefunden haben. Turkmenistan hat 3:2 gewonnen. Aber das Spiel hat nie stattgefunden. https://youtu.be/m_bwsjAlEgE?t=1294

Gegenmaßnahmen

Der DFB untersagt den Spielern wetten auf das eigene Team. Den Kodex kennen und befolgen aber natürlich nicht alle. Darüberhinaus kontrollieren Wettanbieter genau, wenn auf Spiele in niedrigen Ligen überdurchschnittlich viel Geld auf eher unkonventionelle Tipps gesetzt wird. In diesen Fällen können die „Risk-Management“-Abteilungen der Wettanbieter das Wettkonto ohne Begründung sperren. Es gibt aber auch Anbieter in Asien, die das nicht machen.

Wettbetrug beim Tennis

Bei Individual-Sportarten ist es für die Wett-Mafia einfach Spiele zu manipulieren.

Ein paar entscheidende Fehler oder nicht 100%ige Leistung führen zu einer Niederlage.

Mittelklassige Spielerinnen und Spieler haben oft finanzielle Probleme. Die Kosten für Reisen zehren die Einnahmen aus Preisgeld und Sponsoren auf.

Ein lukratives Angebot kann da schnell zum Erfolg führen. Ein Spiel, bei dem man sowieso nicht all zuviele Chancen hat, wird dann ohne großes Aufsehen aus der Hand gegeben.

Wettbetrug im Boxen

In bekannten Filmen wird der Wettbetrug beim Boxen thematisiert. Im Kultfilm “Pulp Fiction” aus dem Jahr 1995 wird der Amateurboxer Butch (gespielt von Bruce Willis) von einem Gangster-Boss unter Druck gesetzt einen Kampf absichtlich zu verlieren. “In der dritten geht dein Ar… zu Boden!” Ist ein bekanntes Zitat aus dem Tarantino-Film.

Willis kommt dem aber nicht nach und besiegt seinen Gegner. Zuvor hatte er auf sich selbst gewettet.

Ähnlich läuft es im Film “Snatch” aus dem Jahr 2000. Dieses Mal soll der Zigeuner Mickey (gespielt von Brad Pitt) einen Bareknuckle-Kampf (mit bloßen Fäusten) verlieren. Auch Mickey hält sich nicht an die “Abmachung” mit der Mafia und besiegt den Gegner durch K.O., weil er auf sich selbst gewettet hatte.

Wenn diese Thematik in mehreren Filmen aufgegriffen wird, steckt auch mindestens ein Funke Wahrheit drin.

In der Realität läuft es in der Regel anders und Kriminelle haben beim Boxen auf niedrigem Niveau öfter ihre Finger im Spiel.

Posted by Radek in Allgemein

Die Sommerpause ist vorbei, König Fußball ist zurück

Die Fußball-Fans in Deutschland haben es geschafft. Die fußballfreie Zeit der Sommerpause in der Deutschen Fußball-Bundesliga ist überstanden, ab sofort rollt das runde Leder wieder. Nach der spannenden Saison 2018/2019, in der bis zuletzt nicht klar war, ob es Borussia Dortmund gelingen würde, den Serienmeister Bayern München zu entthronen, richten sich auch dieses Jahr wieder alle Blicke auf die beiden Spitzenteams. Favorit sind ohne Zweifel die Mega-Bayern.

München gegen Dortmund

Die Buchmacher geben der Konkurrenz auch dieses Jahr wenige Chancen. Leider, muss man dazu sagen, denn das würde dem Kampf um den Titel mehr die Attraktivität verleihen. Die Bayern führen mit einer Quote von 1,33 die Bundesliga Wetten auf Betway (Stand 20.8.) in Bezug auf den Meister für die Saison 2019/2020 überlegen an. Dauerkonkurrent Borussia Dortmund liegt mit Respektabstand und einer Quote von 4,0 auf Platz zwei. RB Leipzig hat sich auch bei den Quoten als dritte Macht in Fußball-Deutschland etabliert, die Chancen werden mit einer Quote von 15,0 allerdings schon deutlich schlechter eingeschätzt.

Damit scheint sich das zu bewahrheiten, was der frühere Meistertrainer Felix Magath erst vor kurzem wieder öffentlich auf Facebook festgestellt hatte: „Der FC Bayern München ist immer noch zu stark für die Bundesliga. Am Ende wird der FC Bayern München seinen Titel erneut verteidigen, egal wie die Mannschaften in die Saison starten und die Liga beginnt“.

Wurden die Karten neu gemischt?

Der Verlauf der Saison wird zeigen, ob sich die Prognose von Magath bewahrheitet. Sollten die Verstärkungen, die sich Borussia Dortmund in der Sommerpause geleistet hat, greifen, dann könnte dies das Ende der Eintönigkeit in der Deutschen Fußball-Bundesliga bedeuten. Schließlich will niemand außer den Fans des FC Bayern München einen achten Titel hintereinander in die Hauptstadt Bayerns wandern sehen. Ein Blick auf die Tabelle zeigt den ersten Schritt in diese Richtung, zumindest vorerst.

Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg. Bayern München hat endlich eingesehen, dass ein Umbruch nötig ist. Ob dieser tatsächlich so funktioniert, wie man sich das in der Säbener Straße vorstellt, ist noch offen. Die Transfers haben zwar mehr als 143 Millionen Euro gekostet, doch so richtig befriedigend scheinen die Neuzugänge für Fans und Medien nicht zu sein.

Zwar wurde die Verteidigung mit Lucas Hernández von Atlético Madrid und Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart massiv verstärkt, doch vor allem das Wechseltheater rund um einen Offensivstar hat viele verunsichert. Weder Leroy Sané von Manchester United, noch Gareth Bale von Real Madrid wurden schlussendlich verpflichtet, die Wahl fiel am Ende auf eine Leihgabe des FC Barcelona. Philippe Coutinho blühte unter Trainer Jürgen Klopp beim FC Liverpool so richtig auf und wurde zum Top-Star. Kein Wunder, dass auch der FC Barcelona auf ihn aufmerksam wurde und angeblich bis zu 145 Millionen Euro für den Kauf auf den Tisch legte. Doch in Barcelona verkam der hochtalentierte Brasilianer zu einem besseren Ersatzspieler. Das soll sich nun in München ändern.

Schwarz-Gelb legt vor

Der Start in die neue Saison entsprach allerdings so gar nicht den Vorstellungen der Münchner. Ausgerechnet gegen Hertha BSC, eine Mannschaft, die bisher in München wenig Chancen hatte, kam es zu Hause nur zu einem 2:2 Unentschieden. Das hatten sicherlich nicht viele Kommentatoren so kommen sehen.

Ganz anders trat da schon der große Konkurrent um den Meistertitel Borussia Dortmund auf. Die Schwarz-Gelben fegten den FC Augsburg mit 5:1 vom Platz und übernahmen souverän die Tabellenführung. Damit wiederholt sich die Geschichte des Vorjahres. Auch damals startete der BVB fulminant in die Saison und vergab am Ende alle Chancen auf den Titel. Doch dieses Jahr soll alles anders werden. Als Ziel wurde bereits vor dem Start der Gewinn der Meisterschaft ausgegeben.

Wie schon im Vorjahr kassierte der BVB im ersten Spiel ein Blitzgegentor, nur um danach noch entfesselter aufzuspielen. Das Unentschieden der Bayern hatte die Mannschaft sicherlich noch mehr motiviert. Ob es sich bei diesem Auftritt nur um ein Strohfeuer gehandelt hat oder nicht, werden wir bald erleben.

Der Auftakt zur neuen Saison ist auf jeden Fall vielversprechend verlaufen. RB Leipzig feierte mit 4:0 ebenfalls einen klaren Sieg gegen den Aufsteiger Union Berlin. Die Ost-Deutschen gelten als Herausforderer Nummer eins des Spitzenduos. Ob die Mannschaft tatsächlich das Potential hat, die beiden Fußball-Giganten längerfristig zu fordern, können sie am zweiten Spieltag, gegen die Überraschungsmannschaft der letzten Saison, Eintracht Frankfurt, beweisen.

Club Flag Black Yellow Bvb Borussia Dortmund Fan

Hoeneß geht, der Erfolg bleibt?

Früher oder später reißt jede Serie im Fußball. In München stehen mit dem voraussichtlichen Rücktritt von Uli Hoeneß einschneidende Veränderungen an. Es ist durchaus möglich, dass diese die Konzentration der Mannschaft beeinflussen werden. Die Fans sind jedenfalls guter Hoffnung, dass sich die Prognose des ehemaligen Bayern München Trainers Felix Magath nicht erfüllt und ein neues Team den Gipfel der Deutschen Fußball-Bundesliga erklimmen kann. Noch ist es zu früh, eine realistische Prognose für den Verlauf der Bundesliga abzugeben, für Spannung ist nach dem Start jedenfalls gesorgt.

Posted by Radek in Allgemein
BUNDESLIGA-TIPPS ZUM 1. SPIELTAG 2019/2020

BUNDESLIGA-TIPPS ZUM 1. SPIELTAG 2019/2020

Hier gibt es die Bundesliga-Tipps zum 1. Spieltag der Saison 2019/2020. Am Freitag den 16. August startet die Bundesliga Saison 2019/2020. Sehr viele neue Trainer, zahlreiche Neuzugänge und Abgänge sowie wenige Testspiele in der Vorbereitung lassen noch sehr wenig genaue Analysen zu. Meistens braucht man fünf bis zehn Spieltage um die Spielweisen und Stärken der Mannschaften möglichst gut einschätzen zu können. Von daher bin ich am ersten Spieltag besonders vorsichtig, freue mich aber umso mehr auf die neue Saison.

BUNDESLIGA TIPPS – 1. SPIELTAG IM VIDEO

Das erste Spiel bestreitet der Deutsche Meister Bayern München zu Hause gegen Hertha BSC Berlin am Freitagabend.

BAYERN MÜNCHEN – HERTHA BSC BERLIN

Mit dem Last-Minute-Transfer von Ivan Perisic scheinen die Münchner gut gerüstet für den Saisonauftakt. Im DFB-Pokal gab es ein solides 3 zu 1 gegen den Drittligisten Cottbus, während Hertha BSC den viertligisten Eichstätt mit 5:1 besiegte.

In der vergangenen Saison hatte Bayern so seine Probleme mit der Hertha.
Das Hinspiel in Berlin konnte Herta sogar mit zwei zu null gewinnen. Im Rückspiel Rehmann vierte sich Bayern nur knapp mit eins zu null und auch im DFB-Pokal-Achtelfinale ging es in die Verlängerung Nähe Bayern mit 3 zu 2 eine Runde weiter kam.

Der langjährige Berliner Trainer Pal Dardai steht allerdings jetzt nicht mehr an der Seitenlinie. Wie sein Nachfolger Ante Covic die Berliner gegen Bayern einstellen wird, kann man vor dem ersten Spieltag nicht sagen.

Allerdings hat sich Hertha für 30 Millionen Euro verstärkt. Rekordtransfer ist Dodi Lukebakio vom FC Watford, der in der vergangenen Saison im Trikot von Fortuna Düsseldorf drei Tore gegen den FC Bayern München erzielte.

Die Buchmacher sehen Bayern mit einer Quote von 1,2 als klaren Favoriten. Ein Hertha Sieg kann bei William Hill das 19 fache bringen. Angesichts der knappen Ergebnis in der vergangenen Saison sehe ich das Value hier klar auf einen Außenseiter Tipp mit Asian Handicap +2.

Hier bekommt man eine Quote von 1,99 bei bet365. Dass ich hier allerdings um den FC Bayern München handelt, ist auch ein Sieg mit zwei Toren Vorsprung durchaus im Bereich des Möglichen, so dass ich hier von einer Wette abrate.

TIPP: KEINE WETTE

Wolfsburg gegen Köln

Der Tabellen sechste der vergangenen Saison empfängt den Aufsteiger und Meister der zweiten Liga. Diese Konstellation müsste eigentlich eine klarere Quotenverteilung hervorrufen. Eine Sieg Wette auf den VfL Wolfsburg gibt’s bei William Hill eine Quote von 1,95. Ohne näher auf die Stärken der einzelnen Mannschaften einzugehen, ist das sehr hoch.
Auch die Quote für Over 2,5 bei William Hill mit 1,67 ist noch OK, aber nicht mein Favorit.

TIPP: Wolfsburg-Sieg (1.95 bei William Hill)

Freiburg gegen Mainz

Der 13. empfängt den 12. der vergangenen Saison. Dabei hatte Mainz allerdings sieben Punkte mehr gesammelt.
DFB-Pokal hatten sich beide Teams gegen unterklassige Gegner nicht mit Ruhm bekleckert. Mainz scheiterte am Drittligisten Kaiserslautern und Freiburg setzt sich nur knapp nach Verlängerung gegen den Zweitligisten Magdeburg durch.

In der vergangenen Saison konnten nur vier Mannschaften in Freiburg gewinnen. Mainz wird es dort also schwer haben.
Da ich nicht glaube, dass Freiburg gewinnt, läuft es hier auf ein klassisches Unentschieden hinaus. Die Quote bei Bet365 beträgt 3,5.
Das ist allerdings sehr spekulativ, sodass ich hier auf eine Wette verzichte.

TIPP: KEINE WETTE.

Leverkusen gegen Paderborn

Champions-League-Teilnehmer Leverkusen empfängt den Aufsteiger aus Paderborn. Das spiegeln auch die Quoten wider. Für einen Leverkusener Sieg gibt es bestenfalls eine Quote von 1,35. Alles andere brauchen wir an dieser Stelle gar nicht zu diskutieren, da Paderborn die Mannschaft mit dem mit Abstand kleinsten Etat der Liga ist. Der Leverkusen-Sieg dürfte nur eine Frage der Höhe werden.

Doch gerade hier hat der DFB-Pokal gezeigt, dass die vermeintlich unterlegenen Mannschaften sich nicht abschießen lassen. Leverkusen hat auch alles andere als geglänzt in der Vorbereitung. Ich vermute einen knappen Heimsieg im Bereich 2-0 oder 2-1

Von daher gefällt mir die Quote auf unter 3,5 von 1.77 bei Bodog.

Allerdings hat Leverkusen Heimvorteil und den wesentlich besseren Kader. Dafür sind die Quoten zu schlecht.

TIPP: KEINE WETTE.

Dortmund v Augsburg

Dortmund hat sich mit Spielern im Wert von 130 Millionen Euro verstärkt. Augsburg hat hingegen keine Anzeichen von Verbesserungen gezeigt und ist in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den SC Verl aus der vierten Liga ausgeschieden.

Ich erwarte hier eine klare Sache mit einem Heimsieg von Borussia Dortmund. Leider erwarten das natürlich auch alle Buchmacher. Die Quote für einen Dortmunder Heimsieg mit 1,25 bei Bet365 ist alles andere als lukrativ.

Die Dortmunder Offensive sollte aber in der Lage sein einige Tore zu erzielen. Aus diesem Grund finde ich eine Wette auf over 2,5 Mannschafts-Tore von Borussia Dortmund mit einer Quote von 1,91 bei bet365 interessant. Aber für den ersten Spieltag ist mir das auch noch zu niedrig.

Tipp: keine Wette

Bremen gegen Düsseldorf

Vor nicht mal vier Monaten besiegte Düsseldorf Bremen mit vier zu eins. Das Hinspiel in Bremen hatte Werder allerdings mit 3-1 gewonnen.
Ich schätze beide Teams ein wenig schwächer als in der vergangenen Saison 1. Bremen fehlt mit Kapitän Max Kruse ein ganz wichtiger Leistungsträger. Düsseldorf musste Top-Torjäger Lukebakio abgeben. Tendenziell ist Werder als Heimmannschaft stärker, was die Quote von 1,77 bei Unibet rechtfertigt.
Die Fortuna war in der vergangenen Saison allerdings immer für eine Überraschung gut. Ich kann mich hier für keine Wette motivieren.

Tipp: keine Wette.

Borussia Mönchengladbach gegen Schalke 04

Das Topspiel am Samstag Abend bestreiten der 5. und 14. der vergangenen Saison. Ein ähnlicher Qualitätsunterschied dürfte auch in diesem Aufeinandertreffen zu erwarten sein.
Beide Mannschaften haben neue Trainer.

Bei Gladbach steht der ehemalige Salzburg Trainer Marco Rose an der Seitenlinie, der als einer der besten Trainer Deutschlands gilt. Schalkes neue Trainer David Wagner, ist in der vergangenen Saison mit Huddersfield aus der Premier League in England abgestiegen.

Schockierender Fakt: Mönchengladbach hat keines der letzten acht Heimspiele gewonnen. Dadurch wurde der schon sicher geglaubte Champions League Platz verspielt.
Aber genau aus diesem Grund denke ich, dass Gladbach unter dem neuen Trainer mit neue Energie seinen Fans einen tollen Saisonauftakt bescheren will.
Die Quote für einen Heimsieg der Borussia ist mit 2,10 bei William Hill absolut top.

TIPP: Heimsieg Gladbach (2,10 William Hill)

Frankfurt gegen Hoffenheim

Frankfurt ging aufgrund der Doppelbelastung mit Bundesliga und Europa League auf der Schlussgerade der vergangenen Saison die Luft aus. Die Eintracht wurde gerade noch sieben.
Hoffenheim spielt der ebenfalls eine durchwachsene Saison und landete hinter den Erwartungen auf Platz neun. Erfolgstrainer Nagelsmann verließ Hoffenheim in Richtung Leipzig. Sein Nachfolger Schreuder konnte im Pokal nur knapp einer Blamage gegen den Drittligisten Würzburg entgehen. Hoffenheim setzte sich erst im Elfmeterschießen durch.

Frankfurt machte auch ohne ihre Top-Torjäger Jovic und Haller gegen Waldhof Mannheim fünf Tore. Für Frankfurt spricht der Heimvorteil mit den tollen Fans, eine bessere Harmonie in der Mannschaft sowie der erfahrenere Trainer Adi Hütter.

Ein Frankfurter Heimsieg bewerten viele Buchmacher mit einer Quote von 2,45 in meinen Augen deswegen ein wenig zu hoch. Die Gefahr eines Unentschiedenes besteht jedoch immer.

Bei der Offensivkraft beide Mannschaften muss man definitiv auf Over-Goals schauen. Hier ist die Quote für Over 3.0 Tore bei Pinnacle 1,85. Wenn genau drei Tore fallen, bekommt man den Einsatz zurück. Fallen vier oder mehr Tore ist die Wette gewonnen.
Das ist leider zu wenig um mit Überzeugung drauf zu setzen. Müsste ich hier unbedingt einen Tipp abgeben, würde ich sagen: 2:2.

Tipp: Keine Wette.

Union Berlin gegen RB Leipzig

Aufsteiger gegen Champions League Teilnehmer. Das hört sich auf den ersten Blick nach einer kleinen Sache an und dafür sind die Quoten auf den Favoriten Leipzig mit 1,75 sehr interessant. Allein aus dieser Tatsache heraus muss man auf Leipzig setzen.

Bei einem genaueren Blick werde ich allerdings ein wenig vorsichtiger. Union Berlin hat sich durch einige erfahrene Spieler verstärkt. Außerdem ist das Stadion von Union Berlin für seine Stimmung bekannt. Im ersten Bundesligaspiel in der Geschichte von Union Berlin werden sich die Spieler also doppelt anstrengen. Ob das gegen eine der besten Mannschaften der Liga reicht, bezweifle ich dennoch.

Tipp: Auswärtssieg Leipzig Quote 1,75 bei William Hill

Posted by Radek in Allgemein, Bundesliga Vorhersage, Sportwetten Tipps, Wett-Tipps heute und morgen
Die BESTEN Free Spins / Freispielboni Tipps

Die BESTEN Free Spins / Freispielboni Tipps

Free Spins oder Freispielboni sind Online- und Mobile-Slots-Spiele, bei denen Sie einen Slot oder ein Casino mit geringem Risiko testen können.

Was sind Free Spins?

Ein Gratis-Spin ist ein Spin eines Rads, bei dem Sie für den Spin nicht bezahlen müssen. Wenn das Casino Ihnen 10 Freispiele gibt, dürfen Sie zehnmal an einem bestimmten Spielautomaten drehen, ohne zu bezahlen. Alles, was Sie gewinnen, fließt in Ihr Spielkonto.

Die Freispiele werden auf die maximale Anzahl von Gewinnlinien (also für Starburst z.B. auf 10 Gewinnlinien) und auf die kleinste Münzgröße (für Starburst wiederum auf 0,10 Cent/Penny pro Spin) gespielt.

Freispiele sind in der Regel mit einem bestimmten Spiel verbunden und ermöglichen es Ihnen, einen Online- oder mobilen Spielautomaten risikofrei kennenzulernen. Alle Gewinne, die Sie aus Freispielboni erhalten, fallen unter die Bonusbedingungen. Also muss das Geld eine gewisse Anzahl von Malen gespielt werden, bevor Sie es auszahlen lassen können.

Überprüfen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Casinos also sorgfältig. Freispiele sind großartig, um z.b. neue Slots zu testen. Allerdings sollte man dabei keinen Jackpot erwarten. Die meisten Freispiel-Gewinne sind Centbeträge, die den Spieler dazu verleiten sollen weiter zu spielen und irgendwann selbst Geld einzuzahlen.

Grundsätzlich sollte man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul schauen und alle möglichen Freispiele annehmen. Wenn Sie Glück haben, genießen Sie ein paar anständige Gewinne.

Vorteile Von Freispielen

Einer der Hauptvorteile des Spielens in virtuellen Casinos sind ihre Boni und Werbeaktionen. Fast jedes Casino bietet eine Art von Anreiz und sie reichen von keiner Einzahlung bis hin zu Willkommensboni, die mit Boni, Cashback und einer Vielzahl von Loyalitätsvorteilen übereinstimmen. Zusätzlich zu den Boni, die keine Einzahlung erfordern, begrüßen die Online-Casinos auch neue Kunden mit Freispielen. Diese Art von Casino-Bonus kann als No Deposit Option, oder „No Deposit Free Spins“, oder als Teil eines Willkommensbonus angeboten werden. Manchmal erhält man auch als Sportwetten-Fan Freispiele fürs Casino.

Wenn Sie ein Freispielangebot in Anspruch nehmen, werden Sie feststellen, dass diese typischerweise an ein bestimmtes Spiel gebunden sind. Zum Beispiel, in vielen Netent Casinos, ist das Angebot in der Regel für Starburst Freispiele. Starburst ist einer der beliebtesten Slots von NEtent und wahrscheinlich eines der beliebtesten Online-Casino-Spiele aller Zeiten.

Freispielekönnen entweder einzeln oder an einen Einzahlungsbonus gebunden sein. Mit anderen Worten, sie können als Bonus ohne Einzahlung fungieren, der bei der Registrierung eines Echtgeldkontos gewährt wird.

Arten von Freispielen

Freispiele können entweder einzeln oder an einen Einzahlungsbonus gebunden sein. Mit anderen Worten, sie können als Bonus ohne Einzahlung fungieren, der bei der Registrierung eines Echtgeldkontos gewährt wird. Es ist keine Einzahlung erforderlich oder es kann Teil eines Willkommensbonuspakets sein.

LeoVegas Casino gibt auch Freispiele für neue Spieler, z.B. ein 50€ Willkommensbonuspaket und 20 Freispiele. Sie erhalten die 20 Freispiele, nachdem Sie ein Echtgeldkonto eröffnet haben. Der Wilkommensbonus nach der Ersteinzahlung vergeben.

Was können Sie gewinnen?

Wenn Sie es schaffen zu gewinnen, werden Ihre Gewinne in Bonusgeld umgewandelt, nicht in echtes Geld. Daher gelten für sie in den meisten Fällen die üblichen Bonusbedingungen.In den meisten Online Casinos werden die Gewinne aus den Freispielen als Bonusgeld auf das Casinokonto des Spielers übertragen.

Oft unterliegen Freispiele einer 35-fachen Bonusbedingung, bevor der Spieler sie auszahlen lassen kann.

Wenn Sie noch nie in einem Casino gespielt haben, sind die Freispielboni eine ausgezeichnete Möglichkeit, ein Casino und seine beliebtesten Spiele kennenzulernen. In gewisser Weise ermöglichen sie es Ihnen, einen bekannten Slot mit kostenlosem Casino-Cash auszuprobieren, und wenn Sie etwas gewinnen, können Sie es behalten. Allerdings hat jeder Freispielbonus seine eigenen Einschränkungen, also stellen Sie sicher, dass Sie ihn sorgfältig lesen.

Freispiele ohne Wettbedingungen (oder „RealSpins“)

In letzter Zeit sind wir auf ein neues Phänomen gestoßen, nämlich „Freispiele ohne Wettbedingungen“ (in einigen Netent Casinos auch als „Realspins“ bekannt).

Einfach ausgedrückt gibt es bei diesen Freispielen keine Einschränkungen beim Einsatz. Fast alle Freispiele enthalten zwei wichtige Einsatzregeln:

  1. Der Betrag, den Sie mit Freispielen gewinnen können ist typischerweise auf 100 Euro oder manchmal ein wenig mehr begrenzt ist und
  2. Die Wettbedingungen für diese Gewinne. Das bedeutet, dass das, was Sie aus „normalen“ Freispielen gewinnen, tatsächlich Bonusgeld und nicht Bargeld ist.

Zero wagering Freispielboni bieten Ihnen die Möglichkeit, echtes Geld zu gewinnen. Einige dieser Boni erfordern auch keine Einzahlung.

Zur Zeit gibt es nur wenige Casino Freispiele, aber wir halten Euch auf dem Laufenden!

Posted by Wett-Tipps in Allgemein
2XBET – Automatische Sportwetten-Strategien für Fußball-Wetten [RESTART]

2XBET – Automatische Sportwetten-Strategien für Fußball-Wetten [RESTART]

In der Gruppe 2xbet von Radek Vegas wurden jetzt drei Monate in Folge mit zum Teil massiven Verlusten abgeschlossen.

Im Jahr 2019 beläuft sich der Verlust mittlerweile auf ungute -69 Einheiten.

Ich bin einfach zu ehrlich für dieses Geschäft. Warum mache ich es nicht wie die ganzen anderen Loser und sage:

  • „Bis zu 80% Trefferquote!“ (an einem Tag im Monat).
  • „Im April lief es besser als im März!“ (Statt 34 Einheiten nur 33 Einheiten Verlust!)
  • „+1000 Euro in der letzten Woche!“ (Wenn du 1000 Euro pro Wette gesetzt hättest 😉

Ich behaupt einfach mal: Wer keine Bilanz führt, macht noch mehr Verluste.

Warum ich dennoch optimistisch bin, dass es im Mai Gewinne gibt erfährst Du hier…

Continue reading →

Posted by Radek in 2xBet, Allgemein, Sportwetten Strategie, Wett-Tipps heute und morgen

DraftKings Picks: NFL DFS-Turnieraufstellungen beraten die zweite Runde der NFL-Playoffs – Sporting News

Vier Adler Keine Rams-Offensivspieler, Cowboys oder Ladegeräte? Wir sind sehr angetan, wenn wir versuchen, unsere Wahlkampf-DraftKings-Auswahl zu unterscheiden. Aber wir sind nicht verrückt geworden mit Boom-or-Bust-Spielern, da einige unserer Spiele ziemlich kalkig sein werden – nur nicht alle in derselben NFL DFS-Aufstellung. Mit nur acht Mannschaften, die in der zweiten Runde der Playoffs spielen, müssen Sie bei Ihren täglichen Fantasiefußball-Entscheidungen einige Risiken eingehen, und die Überlastung einer Mannschaft oder eines Spiels ist eine Strategie, die Sie ausprobieren können.

Natürlich rechnen wir mit einer Schießerei von Eagles-Saints, bei der insgesamt fünf Spieler aus diesem Spiel eingesetzt werden. Nur einen D / ST von Cowboys-Rams und einen TE von Chargers-Patriots zu haben, könnte uns zwar kosten, aber die anderen Spiele scheinen einfach offensiver zu sein.

DIVISIONALE RUNDE DFS: Y! GPP-Aufstellung | FD GPP Lineup | Lineup Builder

Zweite Runde DraftKings-Auswahl: NFL DFS-Turnieraufstellung

QB Nick Foles, Eagles @ Saints (5.400 $). Foles könnten angesichts der Situation leicht einen Dud aufwerfen, aber es ist schwer, an diesem Punkt gegen ihn zu wetten. Obwohl er letzte Woche keine Monsterzahlen hatte, warf er immer noch 266 Yards und zwei TDs gegen die beste Verteidigung der NFL. Die Saints verbesserten sich im Laufe der Zeit erheblich, aber sie beendeten das Jahr immer noch und ließen die vierthäufigsten Punkte für QBs erkennen. Selbst wenn Sie die Woche 17 hinauswerfen, wurden sie in der Woche 16 von Ben Roethlisberger für 380 Yards und drei TDs zu Hause beleuchtet. Dak Prescott (5.200 $) ist der einzige QB-Startpreis unter Foles in dieser Woche, daher ist es schwierig, einen Fehler zu machen dieser Wert.

RB Marlon Mack, Colts @ Chiefs (5.800 US-Dollar). Bis jetzt haben wir zwei ziemlich kalkige Plektren, aber die Preise und Matchups machen es schwer, entweder zu verblassen. Die Chiefs ließen in diesem Jahr die drittmeisten Fantasy-Punkte für RBs zu, und dazu gehörten, dass Chris Carson und Doug Martin in den letzten zwei Wochen 100-Yard-Spiele zugelassen wurden. Mack hatte in drei seiner letzten vier Spiele mindestens 119 Yards, so dass dies ein einfacher Aufruf war.

RB Darren Sproles, Eagles @ Saints (4,400 US-Dollar). Sproles könnte angesichts seines Preises eine weitere kalkhaltige Wahl sein, da er in der letzten Woche alle Eagles RBs in Kontakt gebracht hatte (15). Er produzierte nur 35 Meter, und vielleicht sogar noch mehr, hatte er nur drei Ziele, aber Sproles hat immer noch einen hohen Punkt-pro-Dollar-Wert, wenn er wieder 15 Punkte bekommt. Philadelphia müsste den Lauf in diesem Fall möglicherweise früh aufgeben, und Sproles würde wahrscheinlich von mehr Zielen profitieren, was im DraftKings-Full-Point-PPR-Format schnell an Fahrt gewinnen könnte. New Orleans erlaubte während der regulären Saison die drittniedrigsten Fantasy-Punkte auf RBs, war jedoch hinsichtlich der Fänge pro Spiel, die die Position zuließen durften (5,4), unterdurchschnittlich, was Sproles etwas besser auszeichnete.

FANTASIE-RANGLISTE FEST 2019:
Quarterback | Zurücklaufen | Breiter Empfänger | Festes Ende | D / ST | Kicker

WR Alshon Jeffery, Eagles @ Saints (5.800 $). Jeffery hatte letzte Woche ein weiteres gutes Spiel mit Foles am Ruder und traf sechs von neun Zielen für 82 Yards. Das waren alles Team-Highs, und wenn Sie jetzt Foles spielen, müssen Sie Jeffery fast mit ihm stapeln. Die Saints haben dieses Jahr die meisten Fantasy-Punkte für WRs zugelassen, so dass Sie wirklich mehrere Eagles-Empfänger mit ihm stapeln können (was wir tun, wenn auch nicht formal), aber Jeffery ist die sicherste Wette. Seit der Übernahme von Foles in Woche 15 hat Jeffery 22 Fänge (27 Ziele) für 383 Yards und ein TD.

WR Tyreek Hill, Chiefs gegen Colts (7.400 US-Dollar). Wir mussten jemanden von den Chiefs in unsere Aufstellung bringen, und da wir nicht für Patrick Mahomes oder Travis Kelce aufkommen wollten, ist Hill die nächstbeste Option. Der explosive Spielmacher hat bewiesen, dass er jeden beleuchten kann. Die Tatsache, dass Indianapolis in Fantasy-Punkten auf Platz 30 eingecheckt hat, macht uns keine Sorgen. Wenn überhaupt, dann gefällt uns das, dass andere Besitzer Hill diese Woche möglicherweise verblassen werden.

WR Michael Thomas, Heilige gegen Adler (7.900 US-Dollar). Ja, wir zahlen bei WR groß, was in der Regel eine riskante Strategie ist, wenn man bedenkt, wie einfach es für einen zufälligen Empfänger ist, ein oder zwei große Stücke abzuwerfen, aber Thomas fühlt sich sogar beim WR1-Preis als sicher an. Mit nur vier Zielen in Woche 11 gegen die Adler erzielte er 92 Yards und eine Punktzahl. Philadelphias Sekundärteilnehmer ist nach wie vor hartnäckig, und wir erwarten, dass das Top-Ziel von New Orleans in der Nachsaison wie im letzten Jahr mit 8-131 (neun Ziele) und 7-85-2 (13 Zielen) Linien groß werden wird.

TE Zach Ertz, Eagles @ Saints (5.700 $). Ertz hat in den letzten fünf Spielen nicht viel geleistet, obwohl er in Woche 16 110 Yards und zwei TDs hatte. Es ist also nicht so, als wäre er aus dem Vergehen ausgetreten. Angesichts der jüngsten Produktion, des hohen Preises und des harten Matchups ist es jedoch wahrscheinlich, dass er von vielen verblasst wird. Wir sind bereit, das Risiko einzugehen und darauf zu setzen, dass er als verherrlichter breiter Empfänger gegen New Orleans durchbricht. Die Saints beschränkten die TEs auf die zehntmeisten Fantasy-Punkte in der regulären Saison, aber sie ließen die meisten Fantasy-Punkte den WRs zu. Ertz kann als letzterer fungieren, und er wird unseren riskanten Angriff der Adler beenden.

FLEX Rob Gronkowski, Patrioten gegen Ladegeräte (4.600 US-Dollar). Gibt es „Playoff Gronk“? Zugegeben, die zukünftige Hall of Famer sah fast aus, als wäre sie auf der Strecke geröstet worden. Insgesamt waren es nur vier Fänge für 45 Yards und in den letzten drei Spielen keine Punkte, aber wenn es eine Vintage-Gronk-Leistung geben wird, ist es wahrscheinlich diese Woche nach einigen Auszeit. Er wird gut ausgeruht und bereit sein zu gehen, also würfeln wir selbst in einem ziemlich harten Matchup, da Gronk wahrscheinlich in geringem Besitz sein wird. Wenn die Wettervorhersage für dieses Spiel zu hässlich ist, werden wir uns auf Josh Reynolds (4.500 USD) konzentrieren.

DEF-RAMs gegen Cowboys (3.000 $). Auf einer Schieferplatte ohne günstige Matchups ist dies das Beste, was wir tun können. Die Cowboys gestatteten den 18. DK-Punkten für D / STs während der regulären Saison, wodurch sie eine von zwei Mannschaften waren, die diese Woche außerhalb der letzten neun spielten (und nur in der oberen Hälfte). Die Rams-Verteidigung hat seit der Rückkehr von Aqib Talib besser gespielt, in drei von fünf Spielen gab es mehrere Take-Offs und mindestens drei Säcke.

Posted by Xbet.tips in Allgemein