Bundesliga Tipps 5. Spieltag 2019/2020

Die ultimative Bundesliga Vorhersage zum 5. Spieltag 2019/2020

Hier sind unsere Bundesliga Tipps zum 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga-Saison 2019/2020.

BUNDESLIGA TIPPS – VORHERSAGEN ZUM 5. SPIELTAG

Der Spieltag beginnt am Freitag, den 20. September 2019 um 20:30 Uhr.

DAZN überträgt die Freitagspartie zwischen Schalke und Mainz live.

SCHALKE vs MAINZ

Schalke ist mit einer Quote von 1,66 Favorit. Für einem Mainz-Sieg gibt es das Fünffache des Einsatzes zurück.

Nach vier Spieltagen steht Schalke 04 unerwartet gut da. Die Knappen belegen den sechsten Tabellenplatz. Zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage gehen auf das Konto der Mannschaft von Trainer David Wagner.

Mainz 05 legte einen schlechten Start in die Saison hin. Aus den ersten vier Spielen holte Mainz lediglich drei Punkte. Mit einem schlechten Torverhältnis von 4:13 sind die Mainzer aktuell 16.

Mit 13 Gegentoren hat Mainz die schlechteste Abwehr der Bundesliga.

Apropos Abwehr: Schalke hat erst vier Gegentore in vier Spielen kassiert und hat nach Leipzig, Freiburg und Wolfsburg (je 3 Gegentore) und zusammen mit Gladbach die beste Abwehr der Bundesliga.

Besonders auswärts gab es für Mainz bisher nur zwei Schlappen. 1:6 in München und 0:3 in Freiburg.

Schalke konnte sein letztes Heimspiel gegen Hertha mit 3:0 gewinnen und ließ mit einem 5:1 bei Paderborn am vergangenen Spieltag aufhorchen.

In der vergangenen Saison endete das Spiel auf Schalke gegen Mainz 1:0. Das Rückspiel in Mainz am 23 Februar 2019 gewann Mainz mit 3:0.

Aber es gibt auch Positives zu vermelden, denn die 05er feierten am 4. Spieltag gegen Hertha BSC einen 2:1-Sieg.

Dabei fällt vor allem auf, dass die Mainzer in fast allen Partien bisher die unterlegene Mannschaft waren. Auch gegen Hertha, obwohl sie mit Glück gewonnen haben. Eins muss man ihnen lassen: Sie sind effizient für ihre Verhältnisse. Sie schießen relativ häufig aufs Tor und Treffen damit fast jedes Spiel.

Ob das auch gegen Schalkes Torwart Nübel gelingen kann?

Das Gefühl spricht für einen Schalke Sieg mit mehr als 2,5 Toren. Die Quoten geben dabei aber kein überzeugendes Value her.

Daher keine Wette

Leverkusen gegen Union Berlin

Nach der 0:4-Niederlage in Dortmund ist Leverkusen nur noch auf Tabellenplatz acht. Union zehrt seinerseits noch vom 3:1-Sieg gegen Dortmund vom 3 Spieltag. Die Quoten mit 1, 33 auf Leverkusen und 8,0 auf Union Berlin sind eindeutig.

Schauen wir uns die bisherigen Leverkusener-Spiele im Detail an.

Leverkusen war bei der 0:4-Niederlage gegen Dortmund sogar die aktivere Mannschaft. Die Werkself hatte sage und schreibe 67 % Ballbesitz im Dortmunder Stadion. 12:9 Torschüsse sprechen ebenfalls für die starke Leverkusener Offensive. Allerdings, und das ist der große Haken, gingen von den zwölf Schüssen nur zwei aufs Tor. Viel zu wenig für Kai Havertz und seine Kollegen.

Das Spiel zuvor zeigte eine noch viel größere Leverkusener Dominanz. Beim Heimspiel gegen Hoffenheim hatte Leverkusen 75 % Ballbesitz und rekordverdächtige 19 Ecken. 20 zu 6 Torschüsse sind ebenfalls eine starke Leistung. Von diesen 20 Torschützen gingen allerdings nur zwei direkt aufs Tor.

Anders als fahrlässig kann man diese Ausbeute überhaupt nicht bezeichnen. Das war beim 3:1-Sieg am zweiten Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf noch ganz anders. Bei 12:12 Torschützen gingen damals 7 aufs Tor und 3 sogar ins Tor.

Die Frage wird also sein: Wie gut kann Union den Leverkusener Angriff standhalten?

Dazu schauen wir auf die letzten drei Spiele von Union.

Und die können sich für einen Aufsteiger absolut sehen lassen. Zwar wurde das letzte Heimspiel gegen Werder Bremen mit 1:2 verloren, doch das ist nur die halbe Wahrheit.

Ein Schuss-Verhältnis von 13:16 zeigt, dass Union durchaus mithalten konnte. 513 Schüsse ging aufs Tor und Bremen brauchte immerhin 7 Schüsse aufs Tor um zwei Tore zu erzielen. Zusätzlich bekam Bremen auch noch zwei Elfmeiter. Einen davon verschoss David Klasen, jedoch konnte Niklas Füllkrug zum 2:1-Siegtreffer abstauben.

Diese Niederlage war also aus Sicht von Union Berlin unnötig. Am Spieltag zuvor schlug der Aufsteiger den Meisterschafts-Favoriten Borussia Dortmund zu Hause sogar mit 3:1 und setzte damit das bisher größte Ausrufezeichen in dieser Saison. Union hatte zwar nur 25% Ballbesitz, schaffte es aber daraus 15 Torschüsse zu generieren, von denen 7 aufs Tor gingen und drei bekanntlich zum Tor führten. Eine sensationelle Statistik. Das zeigt dass die „Eisernen“ sehr gefährlich sein können.

Auch das Auswärtsspiel in Augsburg wirft ein gutes Licht auf Union, dass beim 1:1 immerhin ein Punkt mitnahm.

11 Torschüsse, von denen zwei aufs Tor gingen, sorgten für einen Treffer. Immerhin. Augsburg brauchte vier Schüsse aufs Tor und zu treffen.

Auffällig ist auch, dass Union in jedem der letzten 3 Spiele mehr Ecken hatte als der Gegner. 7:4 gegen Bremen 7:4 gegen Dortmund und 4:3 in Augsburg.

Alles in allem handelt es sich bei Union Berlin und meine Mannschaft, die mit einer Quote von 8,0 extrem unterbewertet ist. In Sachen Effizienz sind die Eisernen Leverkusen um Welten voraus.

Die Frage ist nur, ob das ein realistisches Bild von Union ist oder ob sich das im Laufe der Zeit relativieren wird. Aber angesichts der bisherigen Erkenntnisse würde ich hier davon ausgehen, dass Union Berlin auch in Leverkusen ein Tor schießt und sich teuer verkaufen wird.

Eine Asian Handicap mit +1,5 auf Union Berlin mit einer Quote von 1,9 halte ich daher für machbar. Aber auch hier kann sein, dass der Leverkusener Knoten nach zwei torlosen Spielen in Folge genau jetzt platzen wird und Leverkusen mit zwei Toren Vorsprung gewinnt. Dann wäre das Handicap -1,5 auf Leverkusen mit einer Quote von 1,97 die bessere Wahl.

Zu viele unbekannte Faktoren um hier eine Wette abzuschließen.

Freiburg gegen Augsburg

Hier spielt Tabellenspitze gegen Tabellenkeller.

Freiburg ist als Heimmannschaft mit einer Quote von 1,95 leichter Favorit. Die Augsburger Sieg-Quote liegt bei 3,6.

Freiburg ist nach vier Spieltagen und neun Punkten sensationeller 3. mit einem Torverhältnis von 10 zu 3 haben die Breisgauer mit Leipzig und Wolfsburg zusammen die wenigsten Gegentore kassiert.

Augsburg ist 14. und hat bereits zehn Gegentore kassiert. Das liegt aber natürlich auch immer an den Gegnern.

Deswegen werfen wir ein Blick auf die letzten drei Spiele bei der Mannschaften

Und da hatte Freiburg wahrscheinlich das leichtere Programm. Wobei Hoffenheim nur vom Namen her ins Auge sticht. Gegen die Hoffenheimer gewann Freiburg am vierten Spieltag mit 3:0.

Dabei hatte der SCF nur 32 % Ballbesitz und es gab 18:24 Torschüsse. Allerdings brachten die Freiburger von ihren 18 Schüssen acht aufs und 3 ins Tor. Was Hoffenheim bei 24 Schüssen und 5 auf Tor nicht gelang.

Hier konnte sich Freiburg auch auf seinen exzellenten Torwart Alexander Schwolow verlassen, der mit 5 Glanzparaden sein Team unterstützte.

Im Spiel davor verlor Freiburg zu Hause in der Nachspielzeit mit 1:2 gegen den 1.FC Köln. Hier hatten die Freiburger mit 15:10 mehr Schüsse, brachten davon aber nur einen aufs Tor, der auch drin war. Köln brachte aus zehn Schüssen drei aufs Tor und machte zwei Tore.

Am zweiten Spieltag gewann Freiburg beim Aufsteiger Paderborn mit 3:1. Auch hier zeichneten sich die Jungs von Trainer Christian Streich durch Effizienz aus. Neun Torschüsse, davon vier aufs Tor und 3 ins Tor sorgten für den Sieg.

16 Torschüsse der Gäste, von den nur zwei aufs Tor gingen, stehen dem gegenüber.

Freiburg ist ganz klar ein Overperformer mit einer großen Effizienz und demnach auch einer großen Portion Glück. Inwiefern das Glück auch gegen Augsburg aufrechterhalten werden kann, hängt vom FCA selbst ab.

Wie waren die letzten Spiele vom FC Augsburg?

Am vierten Spieltag siegte Augsburg mit 2 zu 1 zu Hause gegen Frankfurt. Hatte dabei aber nur 30 % Ballbesitz und 8 zu 22 Torschüsse. Eines muss man den Augsburgern aber lassen: von den acht Torschützen gingen sechs aufs Tor und zwei ins Tor. Beide Tore wurden über die rechte Seite mit Florian Niederlechner und Marco Richter erzählt.

ZUM THEMA:   Bundesliga Tipps - Vorhersage zum 32. Spieltag

Im Spiel davor unterlag Augsburg in Bremen mit 3 zu 2. Zweimal traf dabei Ruben Vargas über die linke Seite. Zum Sieg reichte es nicht, da die Abwehr durch die rote Karte von Stephan Lichtsteiner in der ersten Halbzeit geschwächt wurde. 34 % Ballbesitz 12 zu 15 Schüsse sprechen gegen Augsburg. Allerdings waren es 6:5 fünf Schüsse aufs Tor. Die Offensiv-Leistung der Fuggerstädter stimmte also auch in Bremen.

Beim Heimspiel gegen Union Berlin waren die Augsburger die dominierende Mannschaft mit 54 % Ballbesitz und 12 zu 11 Torschüssen. Die vier Torschüsse aufs Tor waren allerdings immer noch zu wenig um zu gewinnen und mehr als ein Tor zu erzielen. Auch hier traf Ruben Vargas über die linke Seite.

Das könnte auch ein Erfolgsrezept gegen Freiburg werden.

Alles in allem spricht viel für einen Freiburger Heimsieg, andererseits ist die Augsburger Offensive gut genug um in Freiburg mindestens ein Tor zu schießen. Deswegen gefällt mir die Wette auf über 2,5 Tore relativ gut.

Die Quote dafür ist bei 1,72 vernünftig. Als Alternative ein Asian Handicap mit + 0,5 auf Augsburg. Die Quote von 1,94 reizt mich dabei aber nicht. Wer von einem Augsburger Sieg überzeugt ist oder zumindest nicht abgeneigt ist, sollte direkt auf die 3,6 Siegquote für Augsburg gehen.

Bayern gegen Köln

Massiver Quoten-Unterschied hier. Bayern ist mit einer Quote von 1,10 absoluter Favorit. Bei einem sensationellen Kölner Sieg in München würde es eine Quote von 17,0 geben. Ist das auch in dieser Form gerechtfertigt?

Vor allem, da Bayern nur zwei Tage zuvor in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad Ran musste (3:0).

Bei den letzten Duellen in der Saison 2017/2018 gewann Bayern zu Hause nur 1:0 gegen Köln. Im Rückspiel in Köln gab es ein 3-1 der Bayern.

Werfen wir einen Blick auf die Tabelle

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden aus vier Spielen belegt Bayern aktuell nur den vierten Platz. Es ist der schlechteste Saisonstart seit fünf Jahren für die Münchner. Zuletzt gab es ein 1:1 zum Spitzenspiel gegen Tabellenführer Leipzig.

Davon kann Aufsteiger Köln natürlich nur träumen. Der FC ist auf Platz 15 mit einem Sieg aus vier Spielen in der Nähe der Abstiegsränge.

Wie liefen die letzten Spiele?

Wie schon erwähnt kam Bayern beim Gastspiel in Leipzig trotz Überlegenheit nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Bayern hatte 68 % Ballbesitz 14 Schüsse und 7 Schüsse aufs Tor.

Leipzig hat mit Peter gulashi allerdings auch einen starken Torwart und der Ausgleich durch den Elfmeter von Emil Forsberg in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit war sehr schmeichelhaft für die Leipziger.

Dennoch keine besonders glorreiche Ausbeute.

Die Defensive der Bayern ließ allerdings auch nur ein Gegentor aus 12 Schüssen und fünf Torschüssen zu.

Im Spiel davor wurde Mainz mit sechs zu eins zerlegt. Bayern Dominanz mit 18 zu 7 Torschützen zehn davon aufs Tor und sechs ins Tor. Meins war chancenlos.

Anders als Schalke 04 obwohl die Schalker im Heimspiel gegen Bayern mit 0 zu 3 Unterlagen. Hier hatten die Bayern allerdings sogar weniger Schüsse aufs Tor mit 10 zu 11. brachten aber sechs aufs Tor und hatten damit eine 50-prozentige Trefferquote, werden Schalke nur zwei ihre 11 Schüsse aufs Tor brachte und gar kein Tor erzielte.

Köln unterlag am letzten Spieltag zu Hause gegen Mönchengladbach knapp mit 0zu1.de Spiel hätte natürlich auch anders ausgehen können, wenn Köln mehr aus seinem Torchancen gemacht hätte. Immerhin hatten die Kölner sieben zu vier Schüsse aufs Tor. Aber Gladbach gewann mit eins zu null. Auch weil Gladbachs Keeper Yann Sommer 7 Paraden beisteuerte. Bayerns Torwart Manuel Neuer wird es den Kölnern nicht leichter machen.

Denn bisher einzigen Saisonsieg feierten die Kölner in Freiburg. Allerdings war das ein Last-Minute-Sieg bei dem sie aus 10 schießen aufs Tor zwei Tore machten.

Im Heimspiel gegen Dortmund führten die Kölner zur Halbzeit eins zu null. In der 70. spielminute konnte Sancho ausgleichen und die Kölner verloren das Spiel durch späte Tore von Hakimi und Alcasser in der Nachspielzeit mit 1 zu 3

Hier hatten die Kölner zwar nur 26 % Ballbesitz aber immerhin 13 zu 14 Schüsse. Von den 13 Schüssen ging allerdings nur ein Schuss aufs Tor.

Alles in allem sind die Kölner krasser Außenseiter und von daher ist selbst die hohe Quote von 17,0 ohne value.

Hertha gegen Paderborn

Der Tabellenletzte Hertha ist mit einer Quote von 1,7 Favorit im Duell gegen den Vorletzten Paderborn.

Beide Teams sind damit die einzigen in der Liga, die nach vier Spieltagen noch keine Sieg auf dem Konto haben. Wird sich das am fünften Spieltag für eine der beiden Mannschaften ändern?

Herta hat mit drei Toren zusammen mit Hoffenheim bisher die wenigsten Tore erzielt.

Paderborn ist bisher eine Bereicherung für die Bundesliga. In den Spielen mit Paderborner Beteiligung vielen bisher 17 Tore. Das ist Liga top Wert zusammen mit den Spielen von Dortmund (18) und Bremen (17).

Herta hat am 4. Spieltag in Mainz mit 2 zu 1 verloren. Das dritte Tor und damit der Siegtreffer von Mainz viel in der 88 spielminute. Hertha hatte 16 Schüsse, acht gingen aufs Tor aber nur ein Schuss fand den Weg ins Tor.

Mainz reichten zwölf Schüsse, fünf aufs Tor um zwei Tore zu erzielen. Das spricht einerseits für den schwachen sturm.der härter andererseits auch für die schwache Abwehr der Berliner. Diese fing gegen Schalke sogar drei Gegentore obwohl die Schalker nur zwei Schüsse aufs Tor brachten. Hier waren zwei Eigentore der Berliner durch stark und rekik dabei. Wieder hatten die Berliner mehr Schüsse 10, mehr Schüsse aufs Tor 3, aber kein Tor. Sie ließen aber aus neun Schüssen aufs Tor drei Gegentore zu.

Am zweiten Spieltag verlor Berlin zu Hause gegen Wolfsburg mit 0-3 das dritte Tor fiel erst in der Nachspielzeit. Wieder war Berlin nach vorne harmlos und machte aus neuen Schüssen kein Tor bei zwei Torschüssen. Der Gegner hatte zehn Schüsse, vier aus Tor und drei Tore. Das ist effizient, Hertha.

Die Frage ist ob Paderborn die Berliner Abwehrschwäche ebenfalls ausnutzen kann. Nach dem 1 zu 5 zu Hause gegen Schalke ist das fraglich. Dabei hatte Paderborn selbst 11 Torschüsse, aber nur einen aufs Tor. schalke hatte 17 Schüsse auf das Paderborner Tor, 11 Uhr gingen direkt auf den Kasten und 5 davon waren bekanntlich drin. Da halfen auch die sechs Paraden von Torwart Jannik Huth nichts.

Halbzeitstand es hier 1-1. Erst in der zweiten Halbzeit gegen Paderborn unter.

Das 1 zu 1 gegen Wolfsburg war äußerst schmeichelhaft. Spricht aber auch für eine gute Abwehrleistung und vielleicht auch für eine schwache Wolfsburger Sturm Leistung. Denn Paderborn hatte nur acht Schüsse, von denen drei aufs Tor gingen. allerdings hatten sie 16 Torschüsse der Wolfsburger zu verkraften, von den fünf aufs Tor gingen.

Bei der 1 zu 3 Niederlage zu Hause gegen Freiburg lief es anders für Paderborn. Hier waren sie die dominantere Mannschaft, aber schwach im Abschluss. 16 Schüsse, aber nur zwei davon direkt aufs Tor.

Freiburg machte das wesentlich besser mit 9 Schüssen, vier aufs Tor und drei Toren daraus.

Alles in allem spricht hier viel für Hertha mit der Heim-Quote von 1,7. Diese ist allerdings sehr niedrig.

ZUM THEMA:   Bundesliga Tipphilfe Community #1 - Deine Prognose zum 1. Spieltag der Saison 2017/2018

Eine Wette auf über 2,5 Tore wäre in meinen Augen aber nicht sehr sinnvoll, da beide Mannschaften zusammen in vier Spielen gerade mal acht Tore geschossen haben. Dafür ist die Quote von 1,5 eine Falle.

Wie schon in der vergangenen Woche würde ich hierauf unter 2,5 Tore setzen bei einer wesentlich attraktiver Ring wurde von 2,5.

Bremen gegen Leipzig

Leipzig ist Tabellenführer und damit auch Favorit in Bremen mit einer Quote von 1, 66. Ein Bremer Heimsieg gibt eine Quote von 4,5.

Die Gastgeber sind in der Tabelle auf Platz zehn mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ein Torverhältnis von 8:9

In der vergangenen Saison im Mai 2019 besiegte Bremen Leipzig zu Hause sogar überraschend mit zwei zu eins. Die Bremer sind aber allgemein als Rückrundenmannschaft der letzten Jahre bekannt. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt konnte Bremen die letzten beiden Spiele gegen Union mit zwei zu eins und gegen Augsburg zu Hause mit 3 zu 2 gewinnen.

Bremen machte das Spiel gegen Union hatte 16 zu 13 Schüsse, sieben zu fünf aufs Tor. Hatte aber auch zwei Elfmeter, von denen einer zwar gehalten wurde aber unmittelbar zum Tor führte.

Dieser Sieg gegen Union ist also ziemlich verfälscht zudem sicherte sich Nuri Sahin in der Nachspielzeit die gelb-rote Karte und Felix damit gegen Leipzig.

Im letzten Heimspiel gegen Augsburg sah es besser aus Bremen war mit 66% Ballbesitz dominant feuerte 15 mal in Richtung Tor, 5 mal aufs Tor und traf dreimal. Den Sieg hielt allerdings Torwart Joschi pavlenka fest.

Auch dieser Sieg war mit Mühe und Not erkämpft.

Dieses Glück fehlte beim Spiel in Hoffenheim als Werder 18 Mal in Richtung Tor schoss, 6 Mal aufs Tor aber nur zweimal traf. Zudem kassierte Johannes eggestein eine gelb-rote Karte in der 77 Minute beim Stand von 1 zu 2.

Es folgte der Ausgleich von Osako und der späte Siegtreffer für Hoffenheim.

Glück für Hoffenheim, aber auch Unfähigkeit der Bremer.

Diese Spiele zeigen in der Summe, dass Bremen alles andere als souverän ist und weit davon entfernt ist eine dominante top Mannschaft zu sein.

Leipzig hatte am Dienstag ein Champions-League-Spiel in Lissabon. Und in der Woche zuvor ein respektables 1 zu 1 gegen Bayern München.

Auf den ersten Blick sind die Leipziger deswegen klarer Favorit.

Sie hatten aber gegen Bayern eine ordentliche Portion Glück bei 32 % Ballbesitz, 12 zu 14 Schüsse, fünf Schüssen aufs Tor und nur einem Elfmetertore durch Forsberg.

Ein glücklicher Punkt für RB, aber begegne ist auch Bayern München.

Die Klasse der Leipziger zeigte sich in der Woche zuvor in Mönchengladbach. Beim 3 zu 1 Sieg hatte Leipzig 14 zu 12 Schüsse, 6 zu 3 aufs Tor und war damit ein verdienter 3-1 Sieger.

Genauigkeit, Effizienz und eine starke Abwehr in Kombination waren auch das Leipziger Erfolgsgeheimnis beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt. 221 gewann die Mannschaft von Trainer Julian nagelsmann zu Hause. 12 zu zehn Schüsse fünf zu fünf Schüsse aufs Tor und ein starker Peter Gulasch im Tor.

Leipzig sollte in Bremen gewinnen. Wenn Bremen keinen überragenden Tag gewischt sogar im Handicap.

Allerdings dürften die Bremer gegen eine Topmannschaft wie Leipzig doppelt motiviert sein und Leipzig nach den zwei wichtigen Spielen in der Champions League und gegen München etwas lockerer zu Werke gehen.

Deswegen scheue ich hier eine Wette.

Gladbach gegen Düsseldorf

Gladbach ist mit einer Quote von 1,6 Favorit. Für ein Düsseldorfer Sieg gibt es eine Quote von 5,0.

Die Gladbacher müssen am Donnerstag vor diesem Spiel in der Europa League gegen den Wolfsberger AK aus Österreich antreten. Inwiefern die als zweitklassig einzustufen den Österreicher die Form von Gladbach beeinflussen wird, kann man nur spekulieren. Grundsätzlich liegt es eher an Düsseldorf Gladbacher Schwächen aufzudecken.

Diese liegen derzeit in der Verwertung von Torchancen. 15 zu 14 Schüsse gegen Köln aber nur 4 zu sieben Schüsse aufs Tor reichten dennoch zu einem 1 zu 0 Sieg Punkt wie schon erwähnt war Yann Sommer hier der Retter in der Not. Gegen Leipzig war Gladbach auf heimischem Rasen nur Zuschauer. Zwei erzielten die Fohlen spät ein Tor durch breel embolo, bei 12 Schüssen und nur drei aufs Tor war das allerdings zu wenig.

Gegen Mainz gewann Borussia mit 3 zu 1 hatte aber 15 zu 20 Torschüsse. War aber mit sechs Schüssen aus Tor und drei Toren effizienter als die Mainzer.

Gegen schwächere Mannschaften hat Gladbach also bisher gewonnen. Ist Düsseldorf ebenfalls eine schwächere Mannschaft? Am vierten Spieltag trotzte Fortuna zu Hause Wolfsburg 1 1 zu 1 ab, obwohl die Wölfe 15 zu 12 Schüsse und sechs zu drei Torschüsse hatten. Düsseldorfs Neuer Keeper zack Steffen hatte 5 Paraden.

Im Auswärtsspiel der Fortuna in Frankfurt hat er sogar Sex Paraden, die nicht reichen, da Frankfurt aus 14 Schüssen acht aufs Tor brachte und damit zwei Tore erzielte. Gladbach Frankfurt sollten ungefähr ähnlich stark einzuschätzen sein. Von daher wirds beim Auswärtsspiel in Gladbach für düsseldorf nicht einfacher.

Fallen viele Tore?

In den meisten Spielen der beiden Teams waren die gegnerischen Mannschaft fürs Tore schießen verantwortlich.

Dieses Spiel muss einer die Verantwortung übernehmen. Das sollte Gladbach sein, sodass ich hier von einem 2 zu 0 für Gladbach ausgehe.

Eine Sieg Wette auf Gladbach hat mit einer Quote von 1,6 wenig value bzw ist gerade an der Grenze des noch spielbaren.

Ich würde dennoch eine Asian Handicap Wette mit Asian Handicap -1 auf Gladbach bevorzugen, auch wenn ich nicht komplett davon überzeugt bin.

Frankfurt gegen Dortmund

Gestern Barcelona beinahe besiegt, jetzt nach Frankfurt.

Die Eintracht hat am Donnerstag Arsenal London zu Gast. Es gibt auch einfachere Gegner.

Gerade die Frankfurter haben nach Europa League Auftritten wenig Konzentration für die Bundesliga gehabt. Das könnte Dortmund in die Karten spielen Punkt der BVB hat eine Siegquote von 1, 66. Deswegen lohnt sich hier ein genauer Blick, ob ein Handicap Sinn macht.

Frankfurt hat in dieser Saison hauptsächlich durch starke Defensivarbeit geglänzt und nur fünf Gegentore in vier Spielen kassiert. Nach dem Abgang der drei Superstürmer Jovic, ha leer, und rebic ist der Sturm der Eintracht auf Gonzalo pazienza reduziert worden, der drei der fünf Frankfurter Treffer erzielte.

In Augsburg reichte aber ein Patient Zeher Treffer nicht zum Sieg und Frankfurt verloren mit 1 zu 2, obwohl die Eintracht 70 % Ballbesitz hatte. Das Manko war allerdings die Genauigkeit. Von 22 Schüssen gingen gerade mal drei aufs Tor, grottenschlecht.

Das war auch übrigens nach einem Europa League Spiel der Eintracht.

Dann sie gegen die relativ schwachen Düsseldorfer mit zwei zu eins ist dabei kaum der Rede wert. Allerdings musste dafür auch ein Rückstand aus der ersten Halbzeit zu einem 220 umgebogen werden. Immerhin gingen dabei acht Schüsse aufs Tor von den zwei drin waren.

5 Schüsse aufs Tor gegen Leipzig führten auch nur zu einem Treffer. Dagegen kassierten die Frankfurter bei 5 gegen Schüssen zwei Tore.

Alles in allem habe ich kein gutes Gefühl bei Frankfurt und würde hier auf Asian Handicap -1 auf Dortmund gehen.

Allein schon aus dem Grund, dass Dortmund in der Liga Leverkusen 4 zu 0 abgeschossen hat und auf internationalem Niveau mit einer der größten Mannschaften Europas auf Augenhöhe war.

Ich fasse zusammen: Dortmund Asian Handicap -0.75 @ 1.9

Wolfsburg – Hoffenheim

Hier mache ichs kurz: Rad X Bet @ 3.7

Wolfsburg overrated, Hoffenheim underrated und 3/4 Spielen ohne Tor. Angleichung zur Mitte und beide treffen sich beim Unentschieden.