Champions League Wett-Tipp: Borussia Dortmund – Atletico Madrid am 3. Spieltag 2018/2019

Champions League 3. Spieltag 2018/2019

Borussia Dortmund gegen Atletico Madrid

  • Dortmund Sieg-Quote 2.7
  • Atletico-Siegquote 2.7

Wie kann man die beste Abwehr Spaniens knacken?

Frag Celta Vigo!

In 9 LaLiga-Spielen kassierte Atletico nur 5 Gegentore. Die wenigstens aller 20 Mannschaften.
2 der 5 Gegentore bekam man bei der einzigen Niederlage am 1.9. in Vigo.
Direkt nach der Pause sorgte Vigo mit einem Doppelschlag für den 2:0 Endstand.

Wie hat Vigo das gemacht?

Mit einem offensiven 3-4-3-System beschäftigte Vigo die defensiven Atleticos mit ihrem 4-4-2.

Überraschungsmoment direkt nach der Pause. Mit Angriffen über die rechte Seite gegen Atleticos linke Defensive mit dem längst nicht mehr gesetzen Uruguayer Diego Godin und Filipe Luis.

Zudem hat Vigo ein starke Pass- und Zweikampfquote. Der Wille war da. Und das obwohl Vigo kein allzu defensiv-starkes Team ist. Mit 13 Gegentoren sogar der fünfschlechtesete Wert in dieser Kategorie.

An diesem Tag wuchs Vigo über sich hinaus. So eine Ausnahme-Situation gibt es nicht oft.

Atletico war außerdem einfach schwach. Hat auch in der Offensive nichts auf die Kette bekommen. Nur 10 Torschüsse von denen kein einziger aufs Tor ging. Und das trotz der Weltklasse-Stürmer Costa und Griezman. 8 Ecken gabs obendrei. Ohne zählbarem Erfolg.

Interessant ist auch die Auswärtsschwäche von Atletico

Von 5 auswärtsspielen konnte Atletico nur eines gewinnen! 2:0 in Getafe. Ansonsten gab es 3 Unentschieden gegen mittelmäßige Teams und die Niederlage in Vigo. Nicht die beste Voraussetzung für das Westfahlenstadion.

Außerdem hat Atletico ein Problem mit dominanten, Pass-starken Mannschaften, die selbst viel Ballbesitz und Ballsicherheit ausstrahlen.

Was kann Dortmund erreichen?

Sehr viel!

Dortmund ist spielstark genug um Atletico vor Probleme zu stellen. Vor allem im Mittelfeld ist Dortmund laut Ewald Lienen so stark besetzt um Meister zu werden. Das hat der BvB in fast allen Spielen in dieser Saison mit Siegen und vor allem Toren untermauert.

Dortmund hat die ersten beiden Spiele in der Champions League gewonnen und muss das Spitzenspiel gar nicht auf Teufel komm raus gewinnen. Atletico geht es ähnlich, will aber auf keinen Fall verlieren und den starken Dortmundern ins offene Messer laufen.

ZUM THEMA:   Roter Stern der Champions League gegen Belgrad vs Liverpool Verbreitung und Prognos

Bei kontrollierter Offensive der Gäste (von der man ausgehen kann), wird der BVB das Spiel dominieren, mehr Ballbesitz bekommen und durch die schnellen, jungen Offensivkräfte zu Torchancen kommen. Wie gegen Stuttgart könnten wenige Chancen reichen um mit Reus-Pässen die richtigen Nadelstiche zu setzen.

Die Flexibilität zwischen 4-5-1 und 4-3-3 ist die große Stärke im Umschaltspiel. Gegen Atletico wird da eher eine offensivere Formation gefordert sein, die auch zum Erfolg führen kann, wie die drei Angreifer von Celta Vigo gezeigt haben. Mit Pulisic, Sancho und Alcazer hat Dortmund drei scharfe Klingen. Dahinter auch noch Reus, der zuletzt in Top-Form war. Da muss man aufpassen, dass man nicht ins Schwärmen kommt. Ob Alcazer spielt ist fraglich. Zuletzt reichten ihm aber wenige Minuten um viele Tore zu machen. Maximilian Philipp ist zwar bei weitem nicht so effizient, aber hat auch seine Stärken vor allem nach Standard-Situationen.

Allerdings täuschen die Ergebnisse über die Offensiv-Stärke der Dortmunder hinweg. In Stuttgart hatte der BVB nur 12 Torschüsse für 4 Tore gebraucht. Stuttgart hatte 14 und traf gar nicht. Gegen Augsburg war der Bvb in allen belangen überlegen und kassierte trotzdem drei Tore aus wenigen Chancen, weil die Augsburger die Defensiv-Schwächen von Dortmund gnadenlos ausnutzte.

Die Schwäche der Dortmunder, die von der strahlenden Offensive überschattet wird, ist die Abwehr. Und im Tor steht immer noch Roman Bürki. Der Champions-League-Versager der vergangenen Saison.

Wie man in Dortmund Tore schießt hat der FC Augsburg eindrucksvoll bewiesen. Augsburg hat aber eine ganz andere Ausrichtung als Atletico. Die Augsburger wollen Kontern, Atletico will das Spiel breit machen. Und das ist gegen Dortmund keine gute Idee.

Wie man es dreht und wendet. Ich finde keine Argumente, die für mehr als ein Tor von Atletico sprechen.

Spielvorhersage

Dortmund kann an einem guten Tag 2:1 oder 2:0 gewinnen. Ich befürchte aber fast, dass sie sich auf internationaler Bühne in erster Linie auf die Defensive konzentrieren wollen um den Gruppenfavoriten nicht zum Tore schießen einzuladen.

ZUM THEMA:   Champions League Napoli gegen Paris Saint Germain Verbreitung und Prognose

Ein Abtasten in der ersten Halbzeit wird auf ein Unentschieden zu Halbzeit hinauslaufen. Unter 0,5 Tore oder gar ein direktes 0:0 sind hier denkbar. Darauf werde ich auch 2 Einheiten setzen.

Nach der Pause wird Dortmund im eigenen Stadion das Tempo und das Risiko ein wenig erhöhen. Blöd nur, dass sie eigentlich nicht gewinnen müssen und beide mit einem Unentschieden leben können.

Zusammengefasst: Defensiv-Macht Atletico wird wenig zu lassen und in der Offensive selbst wenig zu Stande bringen.

Ergebnistipp: 1:1

Over/Under: Unter 2.5 Tore

Halbzeit: X (Under 0,5 Tore)

Auf was würde ich selbst wetten?

Die Gefahr, dass Dortmund wieder den Hammer auspackt ist nicht zu ignorieren.Deswegen würde ich von einer Unter-Wette absehen. Allerdings wäre ein Torfestival für Atletico total unüblich.

Da ich Dortmund definitiv stärker einschätze, würde ich auf AH0 gehen. Mit dem Wissen, dass Dortmund in Stuttgart aus wenigen Chancen viel gemacht hat und gegen Augsburg drei Gegentore bekommen hat.

Wett-Tipp: Dortmund AH0 (4/10 EH)

Weitere Wett-Tipps gibts in der Facebook-Gruppe 2XBET

Jetzt kostenloses Mitglied werden! Über den Banner bei Vbet anmelden, 25 Euro umsetzen und du bist dauerhaft dabei!